Innsbrucker Nachrichten

Volltextsuche

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO

Kategorien


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Veteranen

Kriegerfeier in Reutte. Am Sonntag feiert der Erzherzog Ferdinand Karl Militär-Veteranen- und Reservistenverein Reutte und Umgebung das 40-jährige Erinnerungsfest des Feldzuges von 1866. An dieser Feier beteiligte sich auch der Nachbarverein von Lech-Aschau. … Dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche von Breitenwang wohnten die Spitzen der k. k. Behörden, die Herren Bezirkshauptmann Bruder, Landesgerichtsrat Ritter v. Sartori, Finanzsektionsleiter Thöni … sowie die k. k. Gendarmerie bei. Das Hochamt hielt ein Bürgersohn von Reutte, Herr Professor P. Schlux
Feldzugerinnerungsfeier in Fulpmes 1866
Georg Span, das letzte Mitglied der Stubaier Scharfschützenkompagnie des Jahres 1848 ist 89-jährig in Neustift gestorben
Nachruf auf Major Karl Weißkopf † (1860 in Kufstein geboren, Tiroler Kaiserjäger, Infanterie-Regiment Prinz Ludwig von Bayern Nr. 62)
Der Tod des Veteranen Franz Kranebitter in Pollingberg
In Oberau ist der Veteran Anton Silberberger, Bauer zu Pemmberg, mit militärischen Ehren zu Grabe getragen worden. Er war seinerzeit der Wildschönauer „Hogmoar“ (der beste Raufer)
Nach einer beinahe 45jährigen ununterbrochenen aktiven Dienstzeit tritt der der k. k. zugeteilte Landwehr-Evidenz-Offizial Karl Alber mit 1. Mai des Jahres in den Ruhestand. Mit Offizial Alber scheidet der älteste Soldat der Garnison Innsbruck, wenn nicht überhaupt des 14. Korps aus der Aktivität. Alber hat als Unteroffizier des ehemaligen 8. Fekldartillerie-Reg. den Feldzug im Jahre 1866 bei der Nordarmee und die Schlacht bei Königgrätz im 3. Armeekorps Erzherzog Ernst, Brigade Appiano, mitgemacht und erzählte noch oft und gern im Freundeskreis manche Episode aus jener denkwürdigen Zeit
Gründungsversammlung des Militär-Veteranenbundes von Tirol (zu derselben hatten sich 19 Militär-Veteranenvereine im Saal des Gasthofes zum „Schwarzen Adler“ in Innsbruck eingefunden)
In Götzens wurde am Samstag den 6. Juli der letzte 48er Veteran Josef Haller (geboren 1824) zu Grabe getragen … Nach Beendigung des Feldzuges 1848 gründete er, unterstützt von seinem Jagdherrn Dr. Albert von Ottenthal, den ersten Schießstand in Götzens. Er war seit 1846 immatrikulierter Standschütze und besuchte als solcher fleißig den Schießstand, dem er 14 Jahre als Oberschützenmeister vorstand
In Fügen wurde der Pfarrmesner Georg Wildauer, ein 48er Veteran beerdigt
« StartPrev234567891011NextEnd »
Page 9 of 11