Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

1862-02-01

Gestern war, obwohl das aus der kleinen Sill in die Ritsche von Wilten und durch die Neustadt einfließende Wasser abgesperrt wurde, durch den intensiven Regen das Rinnsal der Neustadtritsche selbst für den Zufluss des Regenwassers zu eng, und trat in der Neustadt dasselbe derart aus, dass die Deckblöcke aufgehoben wurden und gesichert werden mussten, und sich ein 4 Klafter breiter trüber Wasserstrom durch die Mitte der Neustadt wälzte. Der Inn, der noch vor drei Tagen unter Null stand, hatte gestern bereits 5 Fuß Wasserhöhe und abends 6 Fuß. In Amras und Hötting mussten gestern wieder aus mehreren Häusern Menschen und das Vieh eilends in Sicherheit gebracht werden. Das Wasser des Dienzgerbaches ist ebenfalls in gefahrdrohender Höhe angewachsen. Ferner sind an dem benachbarten Hügel, besonders nächst Weyerburg, Erdabrutschungen zu befürchten. In Völs, wohin schon Mittags städtische Arbeiter zu Hilfe gerufen wurden, hat der Axamer Bach arge Verwüstungen angerichtet und sollen zwei Häuser eingestürzt sein. Heute hat wenigstens der Regen aufgehört, doch ist die Temperatur noch immer abnorm, nämlich vier Grad [Reaumur] Wärme.