Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

1854-02-17

An der südöstlichen Ecke der Museumstraße steht seit kurzem eine Tafel auf einem hohen Pfahle errichtet, mit der Bezeichnung „Meinhardstraße“. Hintergrund der Benennung: „Als Herzog Albrecht 1292 zu Innsbruck mit seinem Schwiegervater Meinhard II. eine Zusammenkunft hielt, brach in der Stadt unvermutet Feuer aus und legte fast ganz Innsbruck in Asche, welches Unglück hauptsächlich darum nicht abzuwenden war, weil außer dem tiefliegenden Innflusse keinerlei Wasser die Straßen der Stadt durchfloss und zur Brandlöschung hätte benützt werden können. Um diesem großen Übelstande abzuhelfen und ähnlichen Unglücken für alle Zukunft vorzubeugen, verordnete Meinhard mit Einverständnis des Abtes von Wilten den Bau eines hinreichend großen Wasserkanals, welcher vom Sillflusse zu Wilten an nahe an dem Stadtgebiete vorbeiziehend die Straßen Innsbrucks mittels kleiner davon abgeleiteter Känäle (Ritschen) mit Wasser versorgte.