Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

1855-06-11

Überschwemmung in Völs: Vorgestern Nachmittags entlud sich ein mit Hagelschlag vermischtes wolkenbruchartiges Gewitter über mehrere Gegenden westlich von Innsbruck, und die traurigen Folgen stellten sich alsbald ein, indem die dortigen Gebirgsbäche reißend anschwollen, und Verderben über die Dörfer und Grundstücke brachten. Das benachbarte Völs, Götzens und Axams haben am meisten gelitten; im letzten Dorf sind drei Häuser dem Einsturze nahe, in Völs ergießt sich der Wildbach durch die ganze Länge des Dorfes, alle nahe liegenden ebenerdigen Wohnungen und Ställe fußhoch mit Schlamm erfüllend, ebenso die schönsten Obstanger. Gestern noch wurde den ganzen Tag mit vereinter Anstrengung der Hilfsarbeiter aus Innsbruck, Hötting, Wilten, Pradl, Amras, Lans und Sistrans gearbeitet, um das tobende Element zu bändigen, und den Wildbach von dem Dorfwege ab in sein gewöhnliches Rinnsall zu zwingen. [] In Kematen und Inzing ist ebenso das Austreten der dortigen Bäche zu beklagen. Hier will der Inn immer noch nicht sinken, und es bedurfte ungeheurer Anstrengung, um die dortige Arche und dadurch die westlichen Äcker Wiltens vor der Übersandung zu bewahren.