Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

1879-12-13

Seltsame Moralvorstellungen am Innsbrucker Landesgericht: Wenn schon die am 10. d. Mts. vormittags wegen versuchten Kindesmordes noch öffentlich durchgeführte Verhandlung Momente bot und Situationen nothwendig zur Sprache brachte, welche jedem einigermaßen anständigen weiblichen Wesen so etwas wie Schamröthe ins Gesicht treiben könnten, so hätte man um so mehr auf vollständige Abwesenheit eines weiblichen Publikums rechnen zu dürfen geglaubt, bei der bloßen Ankündigung, dass nachmittags ein Nothzuchtfall verhandelt werde. Das Gegentheil davon trat ein. Während man vormittags glaubte, dass nach Ablesung der Anklageschrift die weibliche Neugierde hinlänglich befreit sein und ein Gefühl von Anstande und Sitte zur Entfernung drängen werde, war diese andere Hälfte unseres Geschlechts noch bei der Urteilsverkündigung wie angewurzelt am Platz. Und nachmittags zur Verhandlung wegen Notzucht, da füllte sich der Raum erst recht mit weiblichen Wesen, so zwar, dass der Gerichtshof sich genötigt sah, die Initiative zur Wahrung des Anstandes zu ergreifen und dem Auditorium den Gerichtsbeschlusss kund zu tun, dass die heutige Verhandlung hinter verschlossenen Türen geführt werde und dass sich daher das bloß neugierige Publikum entfernen möge.