Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
In Tirol stehen 575 autorisierte Bergführer, darunter 197 mit Führerdiplom, der Touristenwelt zu Gebote. Als Senior dieses Führer-Corps gilt Gleinsner Pankraz, vulgo Marxer Gratze, in Milders im Stubaital, geb. 1816, autorisiert seit 1872, der bewährte Hochtouren-Begleiter der ersten wissenschaftlichen Durchforscher des Stubai, der Herren Hofrat Dr. Julius Ficker, Prof. Dr. Leopold Pfaundler und Dr. Ludwig von Barth.
Zirl: Wagemutiger Wiener besteigt die Martinswand (bis zur Maximiliangrotte)
Neue Bergführerordnung
Die Innsbrucker-Hütte wird ab sofort täglich bewirtschaftet; s.a. 03.09. und 14.09.1894 (Bericht über den Zubau und die feierliche Eröffnung des Erweiterungsbaues)
Das Totenkirchl, die wohl gefährlichste und verrufenste Spitze des wilden Kaisers
Der neue Bergführerverein in Stubai
Bergführerwesen
Tod am Winnebachferner
Mitte der 40iger Jahre wurde auf dem Gipfel der Frau Hitt mit festlichem Gepränge eine große Andreas Hofer Statue von Holz aufgestellt, die jedoch alsbald von Hirten zertrümmert wurde, da sie das Weidevieh geschreckt haben soll. Ebenso erging es einem 1885 aufgestelltem Spiegel, der überhaupt nie seinen Zweck erfüllte. Die Erstbesteigung durch eine Frau, die Dolomitenbergsteigerin Toni Santner, fand 1893 statt
Glocknerbesteigungen im Winter
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 9 von 37