Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Burgen und Schlösser

Schloss Ambras 1908Schloss Ambras Spanischer SaalSchloss Ambras WaffensaalSchloss BüchsenhausenSchloss MentlbergWeiherburg

Schloss Mentlberg bei Innsbruck (auf der Gallwiese); s.a. 27.12.
Reperaturen und Neubauten am Schloss Martinsbühel in Zirl
Schloss Mentelberg wird an einen Schweizer Hotelier verpachtet
Defregger auf Schloss Matzen als Gast des Hrn. Lipperheide
Schloss Wiesberg hat einen neuen Besitzer (Restaurierung und Fremdenwohnungen geplant)
Das bisher der freiherrlichen Familie Spiegelfeld gehörige Schloss Kropfsberg wird vom Geheimrat Krüger aus Berlin erworben
Schloss Wiesberg bei Landeck von einem Deutschen erworben
Personalnachrichten: Auf Schloss Starkenberg bei Imst verschied am Dienstag Frau Floriana Hummel geborene Geiger, Gemahlin des Besitzers der Bräuerei Starkenberg
Die Ruine Laudegg ist käuflich in den Besitz der Gesellschaft von Obladis übergegangen.
Die am Fuße der Martinswand malerisch gelegene Erziehungsanstalt Martinsbühel, die seit Juni 1888 besteht und deren Zöglinge unter Oberleitung des P. Prior Edmund Hager zu ebenso tüchtigen wie glaubenstreuen Katholiken herangebildet werden, ist auch von großer historischer Bedeutung. Das turmartige Hauptgebäude , in dessen Erdgeschoß sich gegenwärtig das Refektorium befindet, war einst zeitweilig Jagdschloss Kaiser Maximilians I. Noch tausend Jahre früher erhob sich hier ein römischer Bau, von welchem noch die unterirdischen Reste der Ringmauer nebst unzähligen dunkelroten Ziegelfragmenten Kunde geben. Aus dieser Zeit mögen die zahllosen Menschengebeine stammen, welche im Hofraum das Erdreich füllten. Jetzt wieder, als im Hofraume behufs Ebnung des Terrains der Boden umgegraben wurde, kam der vordere Teil eines Schädels zum Vorschein. Im Frühling wurden von Bruder Raimund bei Anlegung eines Gartens römische Luftheizungsrohre ausgegraben, fünf Stück an der Zahl, welche gleichfalls der Sammlung des Innsbrucker Museums (Ferdinandeum) einverleibt wurden
« StartZurück123456789WeiterEnde »
Seite 3 von 9