Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Burgen und Schlösser

Schloss Ambras 1908Schloss Ambras Spanischer SaalSchloss Ambras WaffensaalSchloss BüchsenhausenSchloss MentlbergWeiherburg

Aus Langkampfen wird berichtet: Schloss Schönwörth, das bekanntlich im Besitz des Grafen Löwenstein ist, wurde renoviert und darin eine Sammlung eingerichtet … Der Zugang zur Rüstkammer und zur Gewehrkammer ist gestattet
(Ruine Kropfsberg.) Sicherem Vernehmen nach soll der gegenwärtige Eigentümer der Ruine Kropfsberg bei Brixlegg sich mit der Absicht tragen, die genannte Ruine zu demolieren und an deren Stelle eine moderne Villa zu bauen … Wir hoffen, dass die Behörden und die leitenden Persönlichkeiten des Ferdinandeums alles aufbieten werden, um die Ausführung dieses Planes zu verhindern; s.a. 27.05.
F.: Schloss Matzen im Unterinntal (Besprechung des Buches „Kurze geschichtliche Beschreibung von William A. Baillie-Crohmann“) … Der Verfasser der Monographie von Matzen, der Sohn der jetzigen Burgherrin, hat als Schriftsteller in England und Amerika einen Namen von bestem Klang. Obwohl drei seiner Werke Tirol gewidmet sind und seine Familie bereits seit dem Jahre 1873 auf Schloss Matzen ihr Heim aufgeschlagen hat, ist dieser interessante, um Tirol verdiente Mann hier zu Lande doch noch recht unbekannt. Es seien ihm daher an dieser Stelle einige Worte gewidmet. Er wurde 1851 als Sohn des Wieners Adolf Grohmann, des Besitzers der beiden Herrschaften St. Wolfgang und Schwarzenbach bei Ischl, und Fanny Reade of Mount Heaton, einer hochadeligen Irländerin, geboren … Am 1. und 2. Jänner 1875 führte er die erste Winterbesteigung des Großglockners durch. Im selben Jahr schrieb er auch das in England und Amerika sich noch immer großer Verbreitung erfreuende Buch „Tyrol und the Tyrolese“, welchem er im Jahre 1878 das zweibändige Werk „Gaddings with a primitive People“ folgte. Die beiden Werke sind die ersten, welche den Engländern und Amerikanern die Sitten und Gebräuche sowie die sportlichen Reize von Tirol bekannt machten … Vor kurzem erschien abermals ein Buch aus der Feder Baillie-Grohmanns…
(Vom Schloss Mentlberg.) … Von 1440 bis 1493 Eigentum des Stiftes Wilten, kam dasselbe bis 1528 in den Besitz des Heinrich von Mantelberg, dem dann ein Zott von Berneck 1529 bis 1572 folgte. Heidenreich von Sidenegg 1572 bis 1622 und die Herren von Kiebach hausten darauf bis 1660. Ihr Nachfolger, freilich nur ein Jahr, war jener Freiherr von Girardi, der, ein Todfeind Bienners, die Hauptschuld an seiner Hinrichtung trug, wofür er auch – nach Meinung des Volkes – dadurch bestraft wurde, dass er auf der Treppe zur Schlosskapelle ausglitt und sich das Genick brach. Nun, von 1661 ab, durch volle 200 Jahre in bäuerlichem Besitz, erwarb es endlich 1861 ein Adeliger, der Graf Spaur, von dem es dann in die Hand des gegenwärtigen Besitzers, des Herzogs von Alenco, überging, welcher es als Sommeraufenthalt benützt. Für diesen Zweck wurde es vollkommen neu adaptiert, vor zwei Jahren im Stil normannischer Schlösser geradezu umgebaut, wobei eine Menge neuer Räumlichkeiten gewonnen wurde, welche nun nach und nach mit Vertäfelungen ausgestattet wurden. So wurde soeben von der hiesigen Firma Camillo Petrowitsch ein Speisesaal vollendet, der in seiner geschmackvollen Gediegenheit an die besten Zeiten der deutschen Renaissance gemahnt. Als Material wurde deutsche Eiche gewählt, deren warmgelbes…
Das altehrwürdige Schloss Wiesberg, das derzeit im Besitz mehrerer Kapitalisten von Heilbronn ist, wird durch die Firma Pümpel und Feuerstein restauriert. Der an der Paznauntalseite befindliche Turmstumpf wird ausgebaut. Das Schloss wird sehr wohnlich, mit allem Komfort ausgestattet
Die historische Sammlung auf der Festung Kufstein wurde gestern eröffnet (Tischoferhöhle, Höhlenbären, Versteinerungen aus der Kufsteiner Gegend sowie der Anfang zu einer Sammlung der Säugetiere und Vögel des Bezirkes)
Das kaiserliche Schloss Petersberg in Silz beherbergt seit voriger Woche etwa vierzig Zöglinge der Offizierstöchter-Institute Hernals (Wien) und Ödenburg
(Die Weiherburg.) Wie wir von verlässlicher Seite erfahren, schweben zwischen azs Portugal ausgewiesenen Jesuiten und den Erben des bekanntlich vor einigen Monaten verstorbenen Besitzers der Weiherburg Verhandlungen wegen Ankaufes dieses prächtig gelegenen Ansitzes. Als Kaufsumme werden 350.000 Kronen genannt; s.a. 28.12. Dementi
(Vom Schloss Heimfels im Pustertal.) Aus Sillian wird geschrieben: Schon fast ein halbes Jahr stehts das Schloss Heimfels im nahen Panzendorf leer. Die Garnison wurde abberufen und laut Mitteilung der militärischen Behörde ist eine Wiederbesetzung in absehbarer Zeit ausgeschlossen. Die Besitzer des Schlosses sind die Gemeinden des Gerichtsbezirkes Sillian, mit Ausnahme von Innichen; diese beschlossen nun, das noch sehr gut erhaltene Gebäude an den Baron Ertl aus Graz zu verpachten. Das Schloss enthält viele wertvolle Altertümer, die aber in den letzten Jahren durch den Aufenthalt der Garnison arg gelitten haben. Der neue Verpächter versprach, die ruinierten Sachen auf eigene Kosten wieder herstellen zu lassen
(Schloss Amras als Zuchthaus.) Wie Josef Kraft im letzten Heft der „Forschungen und Mitteilungen zur Geschichte Tirols und Vorarlbergs“ nach Akten des Tiroler Staatsarchives mitteilte, war unser Schloss Ambras, das früher vorübergehend auch schon als Kaserne und Hospital dienen musste, einmal auch von dem wenig würdigen Schicksal bedroht, in ein Zuchthaus umgewandelt zu werden … Am 12. Jänner 1780 untersuchte eine eigene Kommission das Schloss daraufhin, ob es zur einem Zuchthaus geeignet sei, gab aber ein verneinendes Urteil ab … Und so hielt denn die Regierung „in Ansicht der Sicherheit und meisterteiligen Kostenersparnis“ den Tiergarten, der für das Zuchthaus in Betracht kam, für besser geeignet, und Schloss Ambras blieb in seiner alten Gestalt erhalten
« StartZurück123456789WeiterEnde »
Seite 7 von 9