Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Erfindungen und Technik

Das k.k. Handelsministerium hat dem Heinrich Mall, Apotheker zu Landeck, auf die Erfindung einer phosphorfreien Zündmasse eine ausschließliches Privilegium für die Dauer eines Jahres ertheilt.
Konstruktion einer Kriegsrakete (Beschreibung)
Zündhölzer feiern das 50-jährige Jubiläum
Johann Kravogl aus Wilten soll Tirol auf der Weltausstellung in Paris vertreten. Die Ausstellungsgegenstände bestehen in einer chemische Waage, deren Empfindlichkeit 1/2000 erreicht, in einer magneto-elektrischen Rotationsmaschine, ferner in einer Luftpumpe und einer elektro-magnetischen Bewegungsmaschine. Während die beiden ersten Apparate gewöhnlicher Konstruktion sind, hat der Mechaniker in den zwei letzteren seinen eigenen Gedanken ausgeführt. Kravogl´s Quecksilberluftpumpe hat keinen schädlichen Raum und übertrifft, was die Entleerung eines Gefäßes von der Luft anbelangt, nicht bloß alle gebräuchlichen Pumpen, sondern dürfte wohl das überhaupt Erreichbare leisten. Die Bewegungsmaschine besteht in einem einfachen Rade. Dieselbe wurde von Dr. A. Waltenhofen, Professor der Physik an der k.k. Universität, messenden Versuchen unterzogen und ergab ein äußerst günstigtes Resultat. Sie leistet 6 bis 7mal mehr, als die besten Maschinen dieser Art leisten. Dadurch hat Herr Kravogl das Problem, den Elektromagnetismus statt des Dampfes als bewegende Kraft zu verwenden, der Lösung um einen großen Schritt näher gebracht. Wie überhaupt, so zeichnen sich auch diese Arbeiten Kravogls durch eleganten und soliden Bau aus; s.a. 13.11. u. 22.11.
Es dürfte ziemlich bekannt sein, dass man auch in Innsbruck versucht hat, Hinterladungs-Gewehre zu konstruieren. Unter anderem wurde ein solches von Dr. Walther, Advokaturs-Kanditaten erfunden und ausgeführt. Das Gewehr kann als Hinterlader, mit Einheitspatronen zu laden, sowie als gewöhnliches Vorladungs-Gewehr benützt werden, schießt auf jeder Weise mit einer Trefffähigkeit, die nichts zu wünschen übrig lässt, und eignet sich dessen Konstruktion ganz vorzüglich zur billigsten Umgestaltung bereits vorhandener Gewehre. Als Hinterlader ist selbiges ein Mittelding zwischen Zündnadel in Lesaucheux-System, übertrifft jedoch jedes dieser Systeme an Einfachheit, Zweckmäßigkeit, Dauerhaftigkeit und besonders auch an Güte des Verschlusses. [] Das Streben des wackeren Doktors in einem seinem Berufe ganz fern stehenden Fache etwas Tüchtiges zu leisten, verdient die vollste Anerkennung
Kravogl´s Hinterladungs-Gewehr schießt in 15 Sekunden 30 Schüsse. Das Laden geschieht einfach dadurch, dass 30 Patronen in einen im Schafte angebrachten Behälter geworfen werden. Die Konstruktion ist einfach und die Kosten der Herstellung desselben betragen nicht mehr, als beim Militär-Gewehr. Der Erfinder verwerthete bei diesem Gewehr ein Prinzip, welches er in früheren Jahren für eine Flugmaschine ersonnen hat
Peter Innerhofer von Partschins, ein schlichter Zimmermann hat eine Schreibmaschine, welche die Bewunderung des Besuchers in hohem Grade erregt und nach dem Urtheile Vieler eine weittragnede Zukunft für sich hat, erfunden. Jetzt fehlt nur noch eine Denkmaschine, die mit der Schreibmaschine in Verbindung gebracht werden kann, und wir haben keine Schulen mehr nötig.
Die Waagen des Mechanikers Reiter erfreuen sich eines ausgezeichneten Rufes. Seine Instrumente haben ihren Weg in unzählige physikalischen Kabinette gefunden. Reiter erhielt in letzter Zeit so viele Bestellungen aus Wien und Prag, dass es ihm unmöglich geworden ist, allen zu genügen. Insbesondere ernten seinen ausgezeichneten, feinen Waagen, von welchen schon früher eien große für die Universität Prag geliefert wurde, großen Beifall. Gegenwärtig sind bei ihm nicht weniger als neun solcher Waagen für das Politechnikum in Wien in Arbeit.
Der Erfinder Kravogl entwickelt ein Gewehr, das allerdings noch Mängel aufweist.
Hohe Auszeichnung für den Erfinder Kravogl
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 2 von 11