Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Erfindungen und Technik

Vor einigen Tagen wurden in der Schafwollwaaren-Fabrik der Gebrüder Baur dahier ein Versuch gemacht, Wäsche auf mechanischem Wege zu waschen, Es wurde eine ganz anständige Parthie verschiedener Wäschestücke, nachdem dieselben über nacht bis gegen Mittag in warmen Wasser eingeweicht gewesen waren, in einen Walk-Apparat gegeben, in dem sie in einer halben Stunde vollständig gereinigt worden sind. Statt des für die Wäsche so verderblichen Auswindens wurde sie in einem gleich einem „Seihgazl“ durchlöcherten Kessel gegeben, der sich mit ungeheurer Schnelligkeit, tausend Touren in der Minute, um seine Axe drehte, wordurch das Wasser, welches die Wäsche eingesogen hatte, durch die centrifugale Schwungkraft herausgespritzt wurd. Die Wäsche war nach dieser Prozedur, die wenig Zeit in Anspruch genommen hatte, trockener als es die geschickteste Wäscherin durch das Auswinden hätte zustand bringen können. Die Wäsche, welche nach dem kompetenten Urtheile anwesender Frauen tadellos gewaschen war, würde nun in einer vollkommen eingerichteten Wäscherei auf Stricken aufgehänt, durch einen von unter geheizten zimmerartigen Raum langsam durchgezogen, aus dem sie dann getrocknet herauskommt. Bei dem ganzen Vorgange hat menschliche Hand nur das Ein- und Auslegen der Wäsche und das Aufhängen und Abnehmen derselben zu besorgen. Zur Vollkommenheit fehlt nur noch Herrn Mellini´s Bügel-Apparat, der bekanntlich Damen-Taschentücher auf der…
Eine elektrische Uhr im Schaufenster der Herren Hopffer und Reinhardt, Inhaber der ersten Tiroler Telegraphen und Blitzableiter-Bau-Anstalt, in der Maria Theresienstraße 38 vis a vis der Post, erregt die allgemeine Bewunderung des Innsbrucker Publikums [Bp. 509/1, KN 203, 204, EZ 211 II, Palais Trapp; 1862 Genehmigung zm Umbau der Gewölbe in Verkaufsläden]
Neuestes optisches Tascheninstrument für Touristen, Gebirgs- und Landbewohner. Zeigt auf 3 bis 4 Stunden Entfernung rein und deutlich! Dieser neu erfundene Fernseher besteht aus 2 optischen Linsen, die an jedem beliebigen Stocke befestigt werden können und von bedeutend größerer Wirkung als Fernstecher sind. Reklame von Klingl & Baumann in Wien;“ Bild)
Patente
Reklame für eine Waschmaschine (mit Bild), großes Probewaschen bei Herrn Johann Kreid (Restaurateur in der Meinhardstraße; Bericht vom Schauwaschen mit derr Neuburg´schen Waschmaschine siehe 06.04.)
Demonstration des Edinson´schen Phonographen in Innsbruck; s.a. 09.01.1896
Neue Erfindung in Bezug auf elektrische Uhren Thomas Leitner, Maria Theresienstraße 39 [richtig vermutlich: HNr. 37, da es sich bei dem Objekt HNr. 39 um das neben dem Juwelier Leitner betriebene Sporthaus Witting handelt; Leitner hat auch bei Fischnaler die HNr. 37]
Erindung des Feuermelders durch Ingenieur Eberhardt aus Hall („ein ganz kleiner, länglicher, überall leicht anbringbarer, hübsch ausgestatteter Metallapparat, welcher eine so große Empfindlichkeit besitzt, dass er schon bei Anzündung einiger Papiere im gleichen Lokal sofort Feueralarm auslöst“)
Ein Amateur-Zeichenapparat in Spazierstockform für die perspektive Wiedergabe körperlicher Gegenstände (eine Erfindung des Bildhauers Remesch)
Privilegiumserteilung: Das k.k. Handelsministerium hat dem Alrbert Moné de Alfonse Benitze in Innsbruck und Max Erhardt in Hall das ausschließliche Privilegium erteilt, aus gehärteten Stahlelementen zusammengesetzte Panzerplatten zur Sicherung gegen Kasseneinbruch herzustellen
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 5 von 11