Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Die Neujahrsentschuldigungskarte der Stadt Innsbruck für das Jahr 1871 stellt den auf dem Margarethenplatz zu errichtenden Rudolfsbrunnen dar
A. Gratl´s photographischer Anstalt in Innsbruck ist die hohe Auszeichnung zu Theil geworden, dass ein von derselben an Se. k.k. Hoheit den Kronprinzen Rudolf eingesendetes Album mit photographischen Darstellungen der verschiedenen Tiroler Trachten von Höchstdemselben angenommen wurde. Die sehr gelungenen Photographien dieses Albums enthielten zum Theil Bilder von Tirolertrachten nach Aufnahmen der beim großen Schützen- und Jägerfeste zu Innsbruck zur Feier der Anwesenheit Sr. Majestät des Kaisers erschienenen Personen, das Einbegleitungsschreiben und der erklärende Text zu den Bildern wurde in kalligraphischer Ausführung von einem Mitglied von A. Gratl´s photographischer Anstalt, Herrn Litho- und Photographen Max Reichard angefertigt und das Ganze umhüllte ein geschmackvoller Einband mit kunstreichen Holzschnitz-Arbeiten.
Innsbruck ergötzt sich an Hoffmann´s Nebenbildern (Themen dieser Vorstellung sind ein Reisebericht durch Zentralafrika und Wissenswertes über die Entstehung der Erde nach der Hypothese von Laplace)
In den Schaufenstern der der Groß´schen und Czichna´schen Kunsthandlung hier sind dermalen die von Herrn Bopp angefertigen Photografien der Damen und Herren ausgestellt, welche beim Feste im Redoutensaal anlässlich der Anwesenheit des Kaisers mitgewirkt haben.
Die von Herrn Dominik Trenkwalder ausgeführte Statue „unserer lieben Frau vom heiligsten Herzen“ mit dem segnenden Knaben Jesus, die bis zur Übertragung an ihren Bestimmungsort, den Maialtar in der Sakristei der P.P. Serviten ausgestellt bleibt, wurde von Herrn Photographen Anton Gratl photographiert. Durch die gewissenhafte, fast peinliche Mühe eine günstige Aufnahme zu erzielen, hat Herr Gratl die Zufriendenheit unserer Künstler, welche wohl am besten die Güte der Photographie zu beurtheilen verstehen, bereits in einem Grade erworben, dass sie ihre Gemälde und Bildwerke vorwiegend seinem Atelier zur photographischen Reproduktion übergeben
Verbrecherphotographie
Der erste Obersthofmeister hat dem Photographen Friedrich Bopp den Titel. „k.k. Hof-Photograph“ verliehen.
Bei der Vorlesung von Dr. David Schönherr zum Thema „Innsbruck vor 300 Jahren“ werden mit einer „Zauberlaterne“ Abbildungen der vier Tortürme an die Wand projeziert (gezeichnet vom Architekten Alfons Mayr). Lebhafter Beifalll folgte dem Vortrage.
Die Neujahrsentschuldigungskarte 1877 (Innsbruck der Zukunft, weil bereits mit der projektierten St. Nikolauspfarrkirche)
Thema des Unterhaltungsblattes: „Die Erfindung der Photographie“
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 4 von 28