Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Das Gasthaus „Neuwirth“ oder „Pfisterer“ in Igls, das voriges Jahr neu etabliert wurde, ist nun heuer vollständig ausgebaut und kann allen Anforderungen gerecht werden. Von diesem am Ende des Dorfes auf einer Anhöhe schön gelegenen Gasthause genießt man eine prachtvolle Fernsicht insbesondere in das Oberinnthal und ein direkter Weg führt vom Gasthause weg auf das heilige Wasser.
Öffentlicher Dank für die außerordentliche Theilnahme beim Tode und Leichenbegängnis der wohlgebornen Frau Anna Witwe Flunger, Gastgeberin zum goldenen Stern, erstatten mit tiefgerührtem Herzen die höchstbetrübten Hinterbliebenen.
In der Affaire Othegraven contra Kraft (Deutsches Kaffeehaus) hat Letzterer den Kürzeren ziehen müssen, da er auf Grund des alten Theater-Vertrages nur gegen 10 Prozent des Bruttoerträgnisses Konzerte gegen Eintrittsgeld geben darf. Um sich dieser Steuer zu entziehen, hat Herr Kraft zu einem eigenthümlichen Mittel gegriffen. Letzten Sonntag spielte wieder in seinem Etablissement das Streichorchester von Maroicic Infanterie, es war jedoch keine Kasse am Eingange, wie sonst. Nach dem Beginn der Produktion wuren jedoch von einem Dienstmann gedruckte Programme unter die anwesenden Gäste vertheilt, die außer den zur Aufführung kommenden musikalischen Piecen an der Spitze folgende Erklärung trug: „Da ich in Folge des behördlichen Dekretes nicht mehr in der Lage bin, Konzerte gegen Entree abzuhalten, so lasse ich heute die löbliche Regimentskapelle für meine geehrten Gäste ganz unentgeltlich spielen, dagegen bitte ich ganz höflich, mir diesen Zettel für 20 kr. abzukaufen.“
Das Erler´sche Gasthaus „Zum grauen Bären“ wechselt seinen Besitzer; auch der Gasthof „zum goldenen Kreuz außerhalb der Innbrücke hat einen neuen Eigentümer erhalten
Herr Bartinger hat seinen Faust Cyclus in der Moll´schen Bierhalle vollendet.
Zu Kremnitz in Ungarn verschied am 30. April Frau Walpurga Baudis geb. Schindl, in einem Alter von 46 Jahren als Gattin eines höheren Vermessungs-Beamten. Walpurga Baudis dürfte vielen Besuchern von Absam aus alter Zeit als das anmuthige „Bogner-Burgerl“ bekannt sein. Die ehemalige Wirthstochter von Absam werden die Gedichte des Bogner Burgerl überdauern, eine Reihe anmutiger Ritornellen, welche, in einem deutschen Blatt veröffentlicht, vielfältige Anerkennung fanden.
Deklamatorisch - mimisch - plastischer Unterhaltungsabend in Sellrain (und zwar im Restaurant des Johann Schöpf in Praxmar)
Das Adambräu-Anwesen in Wilten wurde bei der gestrigen Versteigerung vom Samenhändler H. Jenewein aus Inzing erworben.
Bei einem Streit im Wirthshaus „Zum Eichkatzl“ in Mariahilf wird ein Säbel als Waffe eingesetzt
In Straubing findet dermalen die Gerichtsverhandlung gegen den Besitzer des demnächst zur exekutiven Versteigerung kommenden herrlich gelegenen und prachtvoll eingerichteten Hotels „Hochfinstermünz“ zwischen Pfunds und Nauders, Alois Schultes, statt. Der Angeklagte sird zu 8 Jahren Zuchthaus verurteilt.
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 6 von 53