Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Sitzung des Innsbrucker Gemeinderates: Direktor Haberer führte Klage darüber, dass die Einbürgerung der Kronenwährung noch immer nicht erfolgt sei. Für eine Stadt mit regem pulisierendem Fremdenverkehr sei dies fatal. Er bat den Bürgermeister als Vorsitzenden der Gewerbebehörde von Innsbruck Veranlassung zu nehmen, dass die Kronenwährung in Innsbruck strikte durchgeführt werde. Der Bürgermeister antwortete, dass dies Sache der Regierungsorgane sei
Außerordentliche Generalversammlung der deutschalpenländischen Volksbank
Malversationen bei der Sparkasse Schwaz
Eine Deputation der Schwazer Sparkasse, bestehend aus den Herren Josef Spornberger, Jakob Rappel sen. und dem Rechtskonsulenten der Sparkasse, Dr. A. Cornet, sprachen beim Bürgermeister Knapp vor, um eine Sanierungsaktion zu Gunsten der Sparkasse zu erwirken
(Heimsparbüchsen der Sparkasse Innsbruck.) Um den Sparsinn besonders in der Jugend und unter der arbeitenden Bevölkerung zu unterstützen und den zeitraubenden Gang in die Sparkasse zu vermeiden, hat die Sparkassa der Stadt Innsbruck versuchsweise sogenannte Heimsparbüchsen eingeführt. Diese Einrichtung, welche Gelegenheit bietet zum Ansammeln von kleineren und kleinsten Geldbeträgen für Sparzwecke, ist geeignet, den Sparsinn zu wecken und zu beleben. Die Sparbüchse wird jedermann verabfolgt, welcher eine Einlage von wenigstens 7 Kronen macht und bleibt diese Einlage, welche verzinst wird, insolange gesperrt, bis die Heimsparkasse in tadellosem Zustand der Sparkasse zurückgestellt wird, worauf der Betrag von 7 Kronen freigeschrieben oder ausgefolgt wird. In diese Heimsparbüchse, welche aus Stahl hergestellt und so eingerichtet ist, dass ein Herausnehmen des einmal eingeworfenen Geldes unmöglich ist, kann zu Hause jeder noch so kleine Betrag in österr.-ungar. Münzen oder Papiergeld eingelegt werden. Der Schlüssel zur Sparbüchse wird bei der Sparkasse verwahrt
Letzte Möglichkeit zur Einlösung der Staatsnoten zu 5 und 50 Gulden
Generalversammlung der Sparkasse der Stadt Innsbruck. Nach Erledigung der Formalitäten gedachte der Vorsitzende, Sparkassenvorsteher Anton von Schumacher, der seit der letzten Generalversammlung verstorbenen Mitglieder der Sparkasse, der Herren Baurat Huter, Brauereibesitzer Franz Pötsch und Baumeister Jakob Norer und insbesonder des Vorstandsrates und ehemaligen Vorstehers des Oberlandesgerichtsrates Dr. Florian Blaas und teilt mit, dass der Ausschuss in Ausübung seines statutenmäßigen Rechts nachstehende Herren als Mitglieder des Sparkassenvereins gewählt habe: Hans Baur, Privatier; Karl Cathrein, k. k. Notar; Dr. Ferdinand Ganner, k. k. Bezirksarzt; Julius Greil, Baurat … Othmar Tschoner, Papierhändler; Karl Wildling, Privat …. Rechenschaftsbericht …. Mit dem verflossenen 85. Jahr des Bestandes der Sparkasse hat das gesamte Verwaltungsvermögen derselben die Summe von 100 Millionen Kronen überschritten. Es ist nicht uninteressant, das Wachstum dieser Anstalt in flüchtigen Zügen zu verfolgen: Im Jahre 1822 gegründet, erreichte sie nach 21 Jahren, 1843, die erste Million (auf Kronen reduziert), bis zum Jahre 1870 hatte sie diese Million verzehnfacht, 13 Jahre darauf, 1883 verwaltete die Sparkasse bereits 50 Millionen, und diese in 61 Jahren angesammelten Millionen habe sich in den nun folgenden 23 Jahren verdoppelt
Herr Zahnarzt Dr. Josef Hruschka hat für die Dauer seiner Übersiedlung der Kunsthandlung Czichna eine Sammlung von Münzen und Papiergeld zur Ausstellung überlassen, die in Tirol von 1800 bis 1900 als Zahlungsmittel dienten. Die Sammlung ist chronologisch geordnet und auf einer Tafel wie ein Bild aufgeklebt. Es sind sehr seltene und interessante Stücke dabei, unter anderen auch der Papiergulden vom Jahre 1848, den man in vier Teile zerreißen konnte, um Viertelgulden daraus zu machen
Verhaftung von Münzfälschern in Pfaffenhofen; s.a. 31.10.
Heimsparkassen (Von Franz Thurner); Einführung der Sparbüchsen durch die Sparkasse der Stadt Innsbruck
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 10 von 13