Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
In Kartitsch und Tilliach werden die Blattern eingeschleppt (angeblich durch Zigeuner; bei 90 Erkrankungsflälle)
Die Blattern in Schwaz und Umgebung ist zwar fortwährend im succesiven Abnehmen, vom Eröschen derselben scheint aber noch keine Rede zu sein (s.a. die Berichte vom 06.06. und 04.07.)
Der Maler Defregger, der den Winter hindurch in der Villa Moser bei Bozen verweilte, ist nun von seinem Leiden, der Lähmung der unteren Extremität fast gänzlich hergestellt, und zwar soll er dies einem Naturarzte aus seinem Heimatorte Dölsach verdanken, der das Leiden als rheumatischer Natur erkannte und mittels Anwendung des Braunscheidtismus behob, während die Ärzte immer ein Rückenmarksleiden erklärt hatten; s.a. 28.06.
Zum Spitalbaue (das Stadtspital in Innsbruck): Die Wahl des Platzes für das zu erbauende Spital bildete in der jüngsten Zeit das Tagesgespräch in den verschiedensten Kreisen der Bevölkerung Innsbrucks (Überlegungen)
(Naturwissenschaftlich medizinischer Verein). Heute wird Herr Prof. v. Vintschgau einen Vortrag über den Geschmackssinn halten und vorher Dr. Tertsch (gemeint wohl: Carl Thiersch) eine Kranke mit gelungener mulitpler Hauttransplantation vorstellen
In Schwaz sind, nachdem nahezu über ein Monat kein neuer Fall von Blattern sich gezeigt hatte, seit 16. v. Mts. bis 1. d. Mts. schon wieder 8 neue Fälle von Blattern-Erkrankungen konstatiert.
Zur Blatternepidemie in Schwaz (widersprüchliche Meldungen; Resüme: „Von den in Schwaz erkrankten 260 Personen sind 228 genesen und 32 gestorben, während in der Umgebung von Schwaz 214 Personen erkrankt, 185 genesen und 29 gestorben sind
Sanitätsmaßregel: Einfuhrverbot von Hadern aus Italien (Gefahr der Cholera-Einschleppung, s.a. 14.08.)
Die Typhus-Epidemie im Sillianer Thale ist in rascher Abnahme begriffen. Die Zahl der Erkrankungen beträgt noch ca. 80, die der Verstorbenen ist auf 20 gestiegen. Auch in Sillian und Umgebung kommen vereinzelte Typhuserkrankungen vor.
Der Landessanitätsrat hat behufs Verhütung der Einschleppung der Cholera aus Bayern vorgeschlagen: ...
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 9 von 48