Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Komponisten und ihre Werke

Josef Pembauer

Harmoniemesse in Es, für Landchöre, mit Segen und hl. Geist als Anhang. Es freut uns im Verfasser einen geachteten Landsmann, den Herrn Alois Steinlechner in Wattens begrüßen zu können.
Der Componist Hr. M. Nagiller vollendet nächstens seine dreiaktige Oper „Friedrich mit der leeren Tasche“-
Der Tonkünstler Josef Netzer befindet sich gegenwärtig in Wien, um die Drucklegung seiner Werke einzuleiten
Seit ein paar Jahren lebt, beinahe in Vergessenheit, der große Kompositeur M. Nagiller in unserer Stadt München.Herr Nagiller stammt aus Tirol; war frühzeitig nach Wien und von da nach Paris gewandert, wo er zuletzt als Vorstand die Leitung des Mozart-Vereins übernommen hatte. Nach Deutschland zurückgekehrt, feierte er auf seiner Kunstreise in Köln, Mainz, Berlin und München, wo er seine Tonschöpfungen zur Aufführung brachte, wahre Triumphzüge. [] Wie wir hören, hat er die Oper „Friedel mit der leeren Tasche“ vollendet und schreibt gegenwärtig im Auftrag des Dichers Dr. Adolf Widmann die Musik zu dessen Schauspiel „Nausikaa“.
Im herzoglichen Hoftheater in Coburg sind Compositionen unseres geschätzten Landsmannes M. Nagiller zur Aufführung gelangt (unter anderen die Symphonie in C-Moll, Mignon, Männerquartett)
Aufführung der Oper "Friedrich mit der leeren Tasche" des Tiroler Tonkünstlers Nagiller in Konzertform.
Über M. Nagiller, unsern verehrten Landsmann, berichtet die Salzburger Zeitung vom 25. d. Monats: Unter den zahlreichen Tonkünstlern, welche sich gegenwärtig um die neuzubesetzende Stelle eines Domkapellmeisters und Direktors des Mozarteums bewerben, befindet sich der bekannte Componist Hr. M. Nagiller, der, ein Tiroler von Geburt, seit einigen Jahren in München lebt; (s.a. die Verlobungsanzeige vom 10.11.1864 und Bericht über die Hochzeit vom 04.02.1865)
Joseph Netzer, Componist und erster Chormeister des Grazer Männergesangsvereins, ein Tiroler †: s.a. Kurzbiographie am 03.07. (Geb. 1808 in Zams; Mitglied des Musikvereins; Aufenthalte in Wien und Leipzig; Rückkehr nach Wien, wo der die Oper „Maria, die Königin von Kastilien“ komponierte; zuletzt Chormeister in Graz, wo er auch verstarb; von seinen Opern ist „Mara“ die bekannteste)
Herr Capellmeister M. Nagiller wird sich demnächst in Hamburg vermählen; s.a. 04.02. (Gattin Paulina Cruse; Trauzeugen sind Direktor der philharmonischen Konzerte in Hamburg, Julius Stockhausen und N. Silas, Kompsiteur in London, beide ehemalige Schüler Nagillers)
Nagiller vertont Geibels Gedicht: „Seid einig!"
« StartZurück123456WeiterEnde »
Seite 1 von 6