Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Baudenkmäler

Goldenes Dachl mit BrunnenTriumphpforteGoldenes Dachl

Unterkategorien

Das Wahrzeichen Innsbrucks, das „goldene Dachl“ sieht einer Reinigung seiner schönen Facade schon seit Jahren entgegen, denn durch den seit der letzten Renovation wieder anklebenden Straßenstaub sind die Reliefs und noch mehr die Wandgemälde an diesem vielbewundertem Erker der Residenz des weiland Herzog Friedrich mit der leeren Tasche nahezu unscheinbar geworden.
Bericht über die Restaurierung des „goldenen Dachls“ l
Gemeinderatsitzung: eine längere Debatte entspinnt sich um die Renovierung des Goldenen Dachls (dieses ist kein Wahrzeichen sondern ein Schmachzeichen; von der Vergoldung keine Spur, das Gebäude abgenützt, die Fensterstöcke morsch); s.a. 18.06.1898
Endlich, die Restaurierung des Goldenen Dachls naht; ursprünglich war sogar eine Umgestaltung der Fassade ins Auge gefasst worden
Renovierung des goldenen Dachls
Im Jahre 1899 wurde das Goldene Dachl von der Firma Jakob Nappel in Schwaz vergoldet. Für die Dauerhaftigkeit der Vergoldung hat die Firma eine 20jährige Garantie übernommen
(Zerstörung eines alten Kunstdenkmales.) Wohl manchem Besucher der schön gelegenen Ortschaft Schönberg ist das alte ehrwürdige Pfarrhaus, dessen Portale und Fenster mit reicher barocker Malerei verziert waren, noch in bester Erinnerung. Leider ist dieses schöne alte Baudenkmal einer großen hochinteressante Kunstepoche in den letzten Tagen dem Untergang geweiht worden, denn durch Einsetzen neuer Fensterstöcke wurde die ganz herrliche und zum größten Teil noch gut erhaltene Malerei gänzlich und für immer verwischt und in schonungsloser Weise zerstört. Die wenigen noch übrig gebliebenen Überreste werden dermalen mit weißer Kalktünche überstrichen, wodurch das Gebäude einen höchst nüchternen Charakter erhält … Schönberg hat schon vor zwei Jahren durch einen verheerenden, von ruchloser Hand gelegten Brand zwei ihrer schönsten, gegenüber der Goethe Zirbel gelegene alte Baumhäuser, welche mit reichen, höchst originellen Holzgiebeln und hübschen Erkern ausgestattet waren, verloren
Die Reinigung des goldenen Dachls
(Zum Umbau im Haller Rathaus.) Wie schon kurz berichtet, hat der Bürgermeister von Hall die Absicht, die im zweiten Stockwerk des Rathauses bestehende, historisch denkwürdige Pelzbühne in Kanzleien umzuwandeln. Dieser saalartige Raum von 120 Quadratmetern Bodenfläche diente ehemals als Marktraum, sowie als Fest- und Tanzsaal und wiederholt beteiligten sich die tirolischen Landesfürsten mit ihren Frauen dort an Festmählern und Tänzen. Die städtischen Raitbücher wissen eine Reihe von Festen aufzuzählen, die teils von den Landesfürsten und der Bürgerschaft gegeben und teils vom Rate zu Ehren der Landesfürsten und anderen fürstlichen Besuchen veranstaltet wurden. Herzog Friedrich und Sigmund waren ständige Gäste in Hall; auch Kaiser Max und Erzherzog Ferdinand nahmen wiederholt an solchen Festlichkeiten teil … 1512 wurde der geschmackvoll getäftelte Saal renoviert und mit hübschen Fresken, Jagd- und Tanzszenen darstellend geschmückt, an den Wänden und an der Decke aber wurden prächtige schmiedereiserne Kerzenhalter und Leuchter angebracht … Die Bezeichnung Pelzbühne … Man hofft, dass die Zentralkommission für Erhaltung historischer Baudenkmäler und der Verein für Heimatschutz eingreifen und gegen den geplanten Umbau ein kategorisches Veto einlegen werden, ehe es zu spät ist
F.: Das goldene Dachl in Innsbruck