Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
F.: Erinnerungen aus dem Kriegsjahr 1859 (von A. v. Rodank)
Erinnerungsfeier 1866 – 1906 … Der Festmesse wohnte unter anderen auch Oberst Fabini mit mehreren Offizieren bei. Nach der Festmesse marschierte der Zug mit den beiden Musikkapellen zum Berg Isel, wo sich ein erhebender und weihevoller Akt abspielte. Die Veteranen und alle Krieger umgaben in einem Halbkreis das Andreas Hofer Denkmal und Oberst Grivicic hielt eine kernige, patriotische Ansprache an die Teilnehmer … Die Festrede von Archivdirektor Univ. Prof. Dr. Michael Mayr wurde mit Begeisterung angehört … Nach dieser Feier fand ein gemütlicher Frühschoppen im Gasthaus des Herrn Pinzger (Margreiter) statt
F.: Die letzte Studentenkompagnie – Kriegserinnerungen aus dem Jahre 1866 (von Ludwig Freiherrn von Sterneck) … Die Wahl zum Hauptmann traf den Gymnasialprofessor Josef Daum, zum Oberleutnant wurde der damalige Privatdozent Dr. Leopold Pfaundler (jetzt Hofrat und Universitätsprofessor in Graz) gewählt; die Leutnantschargen bekleideten: Privatdozent Dr. Ludwig Ritter von Barth (gestorben als Universitätsprofessor in Wien) und Dr. Eduard von An der Lan (gegenwärtig Sektionschef im Landesverteidigungsministerium). Endlich verlieh man eine Leutnantscharge dem hochverehrten Universitätsprofessor Dr. v. Ficker, einem Rheinländer, der sich der Studentenkompagnie angeschlossen hatte … Uniform und Bewaffnung … Der Weg in den Süden + Gestern verschied hier ein angesehener Bürger unserer Stadt, Herr Theodor Frank, Hausbesitzer und Inhaber des Kolonialwaren- und Materialiengeschäftes in der Herzog Friedrichstraße hier. Herr Frank war am 18. Dezember 1844 in Mühlau geboren, im Kriegsjahr 1866 rückte er mit der Innsbrucker Scharfschützenkompagnie gegen Italien aus. Nach dem Feldzug, im Jahre 1867 übernahm er in Gemeinschaft mit dem Kaufmann Diechtl das Geschäft seines Onkels in der Herzog Friedrichstraße, welches er nach dem Tode seines Kompagnons, seit dem Jahre 1878, alleine weiterführte, zu großer Ausdehnung und Blüte brachte und bis heute weiterführte, trotzdem er schon seit ungefähr drei Jahren kränkelte 
40jährige Erinnerungsfeier der Innsbrucker Studentenkompagnie. Liste der Teilnehmer; s.a. 27.07.
(Vor 25 Jahren.) Erinnerungen an den Kampf in der Herzegowina und in der Crivoscie in Süddalmatien
(Für unsere Truppen in Bosnien und der Herzegowina.) Über Anregung eines Komitees, bestehend aus den Fräulein Hermine Gartner, Adele Greil, Hedi v. Hepperger, Berta Konschegg, Maria Meusburger, Erica v. Putzer-Reybegg und Madelein Baronin Spiegelfeld fand am Sonntag im Kongreßsaal des Landhauses eine außerordentlich zahlreich besuchte Versammlung junger Mädchen Innsbrucks statt, über deren Bitte der Herr Landeshauptmann Dr. Kathrein den Vorsitz übernahm ... Madeleine Spiegelfeld setzte in längerer gewandter Rede den Zweck der Versammlung auseinander, durch Veranstaltung einer Sammlung und Übersendung kleiner Liebesgaben unseren Truppen an der Reichsgrenze in Bosnien und Herzegowina den Beweis zu liefern, dass anlässlich der Weihnachtsfeiertage auch in der Ferne ihrer und ihres Dienstes gedacht wird
Die freiwillige Bluthund-Kompagnie des Turnvereins Bozen im Kriegsjahr 1866 (Elitetruppe)
Erinnerungsfeier der studentischen Kämpfer von 1866 … Die Kompagniefahne ist im Jahre 1848 von den Frauen und Mädchen der Stadt Innsbruck der damaligen Studentenkompagnie gewidmet worden und wurde von den Studentenkompagnien der jahre 1848, 1859 und 1866 getragen. Bis jetzt war sie, gegen Fährlichkeiten nicht gesichert, im Universitätsgebäude aufbewahrt; nunmehr ist sie mit allseitiger Zustimmung in das Ferdinandeum übertragen worden; s.a. 29.07. Die Sonnenburger Scharfschützen-Kompagnie, welche am 25. Juli 1866 (Jakobitag) bei Vigolo Battaro im Val Sorda von 11 Uhr vormittags bis 7 Uhr abends im Feuer Stand. Ihr Kommande führte bekanntlich Hauptmann Alois von Zimmeter, Oberleutnant Johann von Attlmayr (von der Weyerburg in Innsbruck) und Leutnant Josef Bartl
(Bresciafeier.) Das 59. Infanterie-Regiment begeht heute die Erinnerung an die Erstürmung von Brescia im Jahre 1849, woran das Regiment rühmlichen Anteil nahm
« StartZurück11121314151617WeiterEnde »
Seite 17 von 17