Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Einkommen, Lohn- und Preisentwicklung

Der Bierpreis ist im Steigen begriffen
Die Preise der Lebensmittel, z.B. des Fleisches, des Brotes, des Weines, steigen augenblicklich, sobald irgendwo in einem Winkel der Erde das Vieh, das Korn, der Wein etc. im Aufschlag begriffen ist. Wenn aber allenthalben viel Wein wächst, die Getreideernte eine reiche ist und der Preis des Viehes Markt um Markt sinkt, so scheinen unsere Wirthe, Bäcker, Metzger etc. davon gar nichts zu spüren, wenigstens lassen sie nichts spüren durch ein Zurückgehen von den hinaufgeschraubten Preisen.
Wiltener Pfingstmarkt (Viehpreise)
Brotpreise in Innsbruck 1885
Schlachtviehmarkt in Innsbruck
s.a. 03.12.1887 – Rindfleischpreise
Fleischpreise in der Monarchie
(Milchpreise.) In Zell a. Z. kostet ein Liter Milch seit jeher 7 kr., die Fremden im Sommer werden wohl 8 kr. zahlen müssen. Einzlne Bauern haben nun neulich beschlossen, den Milchpreis für Alle um einen Kreuzer aufzuschlagen
Viehpreise auf dem Florianimarkt in Mühlau
Detailmarktpreise im Mai 1897
« StartZurück12345WeiterEnde »
Seite 2 von 5