Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Zur Hundertjahrfeier der Tiroler Kaiserjäger
(Unfall einer militärischen Schipatrouille.) Außwärtige Blätter wussten zu berichten, dass die Patrouille des 13. Jägerbataillons im Gebiet Waldrast-Kalbenjoch außerordentliche Strapatzen mitmachen musste, alle Beteiligten mit erfrorenen Armen und Beinen in das Garnisonsspital überführt wurden und ihr Zustand sehr kritisch sei. Wir erhalten hierüber folgenden authentischen Bericht: … Drei Mann erlitten Erfrierungen an einzelnen Zehen
(Major Oppitz †.) Wie wir schon berichteten, starb am vergangenen Freitag im Wallfahrtsort Absam der in den weitesten Kreisen unserer Stadt wegen seiner markanten männlichen Erscheinung und seines liebevollen und konzilianten Wesens bestbekannte Major des Ruhestandes Emanuel Oppitz
Zur bevorstehenden Änderung des Tiroler Landesverteidigungsgesetzes … In dem neuen Gesetz soll ausdrücklich die Landsturmpflicht der Schießstände festgelegt werden; s.a. 30.04. und 03.05.
(Aus einem Dankesschreiben des bosnischen Korpskommandanten FML Michael von Appel.) … „Von einer Tiroler Mutter geboren, genährt und erzogen, blieb mir viel vom Landl, umso mehr ich als Kind und junger Offizier dort bei Großmutter in „Schprugg“ und Nassereith weilte.“
Exhumierung der irdischen Überreste des FML Franz Philipp Freiherr Fenner von Fenneberg (geb. 1762 zu Salurn, Inhaber des 1813 errichteten Tyroler Jäger-Korps, aus dem 1816 das Kaiserjäger-Regiment hervorgegangen ist) und Überführung nach Innsbruck, wo sie mit Zustimmung des Kanzlers des Maria Theresien-Ordens am Berg Isel in einer Gruft feierlich beigesetzt werden sollen; s.a. 10.05. und 13.05. und 15.05. Die feierliche Beisetzung in der Kreuzkapelle am Berg Isel
(Militärische Nachtfahrt des Freiwilligen-Motorfahrer-Korps.) Es starten 220 Fahrer der Korpsgruppen Wien, Graz, Innsbruck, Brünn und Prag. Der Gruppenübungsleitung des 14. Korps (Innsbruck) gehören an: Generalstabshauptmann Perathoner, Gruppenübungsleiter Hauptmann Baron Handel-Mazetti, Stabsarzt Dr. Riha sowie Gruppenkommandant Adolf Bier. Die bis heute eingelaufenen Anmeldungen der 14. Korpsgruppe umfassen 21 Freiwillige. Die Fahrt geht von Innsbruck zügig bis nach Salzburg, wo sich die Herren im Hotel „Roter Krebs“ um 6 Uhr sammeln; s.a. 21.05. Das k. k. freiwillige Motorfahrerkorps, das aus dem Freiwilligen Automobilkorps und den Freiwilligen Motorfahren besteht, hat im Kriegsfall die Aufgabe, Meldungen zwischen den einzelnen Truppenteilen und Kommandostellen zu vermitteln, sie über Straßen- und Brückenverhältnisse, sowie über andere Verbindungswege zu unterrichten … Das Ziel der Übung war die Stadt Linz. An der Übungsfahrt beteiligten sich insgesamt 210 Fahrzeuge ... Unter den Teilnehmern befindet sich auch Richard Holzhammer mit eienm 30 PS starken Laurin-Klement
Todesanzeige: Die Vorstehung des k. k. Landeshauptschießstandes in Innsbruck teilt den Schützen Tirols mit, dass Gott der Allmächtige den Schützenbruder Ludwig Ritter von Wörtz zu Sprengenstein, kais. Rat, Oberschützenmeister von Mühlau, Schützenrat und Ehrenmitglied des Landeshauptschießstande, k. k. Finanz-Landes-Ökonomats-Verwalter i. R. zu sich in sein Reich des ewigen Friedens einberufen hat
(Vom Innsbrucker Landeshauptschießstand.) … Über Beschwerde der Gmeinde Arzl, dass in der Umgebung des Landeshauptschießstandes in der Haller au die körperliche Sicherheit eine ungenügende sei, wurde für gestern abends eine amtliche Kommission angeordnet, deren endgültiges Ergebnis noch abzuwarten ist … Auf den Feldern dort ist infolge der Unsicherheit der durch die ungünstige Anlage des Schießstandes geschaffenen Verhältnisse vor Jahren ein Unglück passiert
F.: Aus Österreichs halbvergangenen Tagen … Die Memoiren des Wilhelm von Gründorf … Meisterhaft zeichnet Gründorf das Interieur unserer Armee während der Feldzüge 1859 und 1864, durch treffende Anekdoten charakterisiert er die damaligen militärischen Führer, wie Kuhn, Gynalai, Benedek, John, Gablenz, Tegetthoff, mit denen er als Generalstäbler in persönliche Berührung kam
« StartZurück414243444546474849WeiterEnde »
Seite 49 von 49