Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Herr FZM Ritter v. Mollinary, Landesvertheidungs-Oberkommandant hat heute in Begleitung des Herrn General-Stabschef v. Sterneck seine zweite Inspizierungsreise durch Tirol begonnen
Einladung zu dem von der hohen k. k. Landesverteidigungsoberbehörde für den Schießstand zu Silz bestimmten kaiserlichen Freischießen mit 20 Dukaten, welches nach den vom Herrn Landesoberstschützenmeister mit Erlaß vom 24. Juni d.Js. genehmigten Ladschreiben auf den außer Silz gelegenen St. Petersberg´schen Mairhof auf folgende Art gegeben wird.
III. deutsches Bundesschießen in Wien: Die Tiroler Formationen sammeln sich zur Abfahrt in Innsbruck (ein Riesenspektakel)
Seite 1: Der Schützenzug und das Festbankett am 28. Juli in Wien (s.a. folgende Tage).
Zum Troste der nicht nach Wien gezogenen Schützen findet am 2. und 3. August in Silz ein Freischießen statt, bei welchem jeder Schütze auf ein Seperatbest von 3 fl. einen Freischuss hat, welcher schriftlich oder sonst glaubwürdig nachweist, dass er wegen Frau oder Schatz nicht nach Wien gehen durfte.
Duell in einem Wäldchen oberhalb von Kranebitten (Streifschuss?) s.a. 03.02.
Zwei Veteranen gestorben: Josef Farmacher (Farbmacher) aus Sistrans und Mathäus Schooner (Schoner) aus Alpach
Schlägerei in Mühlau beim Gasthof Coreth (Bauern mit Knüppeln und Sensen gegen Soldaten aus dem Regiment Rainer; s.a. den nachfolgenden Bericht vom 03.04.)
Zur Feier der Sekundiz Sr. Heiligkeit Papst Pius IX. wird vom hochw. Herrn Dekan Alois Vogl in Silz am 18. und 19. d. M. noch nachträglich folgendes Freischießen dahier auf gewöhnliche Distanz gegeben: Hauptbest 12 fl., Einlage für 4 Rohr 4 fl. Kranzbest 6 fl, Einlage für 4 Rohr 2 fl. Vier Schleckerbeste zu 4, 3, 2 und 1 fl. Jeder Schleckerschuss kostet 6 kr. Eine Prämie für die meisten Schwarzschuss 2 fl. Die näheren Bedingnisse sind am Schießstande zu lesen.
Das Infanterieregiment des Erzherzog Rainer fällt auch außerhalb von Tirol durch Disziplinlosigkeit auf
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 10 von 49