Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Leichenschändung

(Ein Ärgernis.) In Pradl verschied am 21. März abends die 41jährige Fabriksabreiterin Maria Roßbach nach sehr kurzer Krankheit eines unversehenen Todes. Die Leiche wurde andern Tags früh im Auftrage des Arztes, der die Section vornehmen wollte, wozu sich aber in dem Hause, wo die Verstorbene gewohnt hatte, des Raummangels wegen keine Gelegenheit bot, in die Leichenkapelle gebracht. Dort lag die Leiche, nur in ein leichtes Nachtkleid gehüllt, bis Mittag im Sarge, dessen Deckel leicht mit einigen losen Nägeln verschlossen war. Die Kapelle wurde weder verschlossen noch bewacht. Einige schlimme Jungens kamen während der Zeit zur Kapelle, sahen da den Sarg, nahmen den Deckel mit leichter Mühe ab, trieben ihr Gespötte über die nicht geziemend bekleidete Leiche und riefen auch andere leichtfertige Kameradenn herbei. Dem Scandal machte endlich ein vorübergehender Fremder ein Ende, der in einem benachbarten Hause sich Nägel erbat und den Sarg fest vernagelte.