Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Dr. Adalbert Theodor Michel, ordentlicher Professor für das österreichische Civilrecht in Olmütz wird in gleicher Eigenschaft an die Unversität Innsbruck versetzt.
Se. apost. Majestät geruht den ordentlichen Professor des römischen Rechts, Dr. Josaphat von Zielonacki, in gleicher Eigenschaft an die Universität Prag, und den ao. Prof. für römisches Recht an der Universität Pesth, Dr. Friedrich Bernhard Maassen, in gleicher Eigenschaft an die Universität Innsbruck zu übersetzen.
Dem Doktor der Medizin und Chirurgie, Herrn Anton Tschurtschenthaler, dermaligen Supplenten der medizinischen Klinik, wird das an der chirurgischen Lehranstalt in Innsbruck erledigte Lehramt der theoretischen Medizin übertragen.
Die Universität Innsbruck wird wegen der fehlenden Fakultäten Theologie und Medizin auch die „heil- und gottlose“ genannt. Nunmehr ist die theologische Fakultät den PP. Jesuiten übergeben und der Vertrag ist mit ihnen entgiltig abgeschlossen. Die neue theologische Fakultät in Innsbruck soll die Stelle eines höheren Bildungs-Instituts für theologische Wissenschaft vertreten, indem das Hausstudium im Seminar zu Brixen mit seinen vier Kirchen zur Ausbildung für die praktische Seelsorge dort und so verbleibt, wie es früher bestand. Während dieser Umgestaltung unserer Hochschule beklagt man allgemein die Berufung des Dr. Schenach, Verfasser des Systems des concreten Monismus, an die Wiener Universität. Die Lehrkanzel desselben suppliert gegenwärtig Dr. Wildauer, ein sehr fähiger junger Mann und eifriger Anhänger Schenachs, vormals ein trefflicher Lehrer der Philologie am akademischen Gymnasium in Innsbruck; s.a. 23.05., wonach die Meldung vom Vertragsabschluss als verfrüht erscheint
Durch a.h. Entschließung vom 4. November d. Js. haben Se. k.k. apostol. Majestät die Errichtung einer theologischen Fakultät in Innsbruck und die Übertragung dieser Universität an den Jesuitenorden zu bewilligen geruht. Das Personal besteht vorläufig aus folgenden Patres.
Dr. Friedrich Bernhard Maaßen wird zum ordentl. Prof. des römischen Rechtes an der Universität Innsbruck ernannt
Der vormalige Universitätsbibliothekar Ignaz (Vinzenz) Zingerle wird zum Professor der Deutschen Sprache und Literatur ernannt
Dem Oberarzt Dr. Joseph Fischer wird die Lehrkanzel der theoretischen und parktischen Chirurgie an der Innsbrucker chirurgischen Lehranstalt und die damit verbundene Primar-Chirurgen Stelle im Innsbrucker Landeskrankenhaus verliehen.
Georg Wörz wird Privatdozent für Rechtsgeschichte von Tirol und Vorarlberg
Bei der Lehrkanzel der Geburtshilfe an der hiesigen chirurgischen Lehranstalt ist die Stelle eines klinischen Assistenten, womit zugleich auch der Dienst eines Sekundar-Geburtsarztes im hierortigen Stadtspitale verbunden ist, erledigt.
« StartZurück123456WeiterEnde »
Seite 1 von 6