Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Hörerfrequenz

Diesen Sommer befinden sich an unserer Hochschule 389 Studierende; und zwar 137 Theologen, 165 Juristen, 52 Philosophen, 3 Pharmazeuten, 32 Chirurgen. Inländer sind 278, Ausländer 111, von welchen 91 auf die theologische, 16 auf die juridische und 4 auf die philosophische kommen.
Studenten in Innsbruck (eine Statistik)
Personalstand der Leopold Franzens Universität 1865: Im abgelaufenen Winter Semester ware der Personalstand der Leopold Franzens Universität zu Innsbruck: 39 öffentliche Professoren, und zwar 35 ordentliche und 4 außerordentliche, 5 Privat-Dozenten, 5 Lehrer und 4 Assitstenen: Die theologische Fakultät: 8 ordentliche Professoren und 1 außerordentlicher; die rechts- und staatswissenschaftliche Fakultat: 9 ordentliche und 3 außerordentliche Professoren, 3 Privat-Dozenten; die philosophische Fakultät: 12 ordentliche Professoren, 2 Privat-Dozenten und 5 Lehrer (französische und englische Sprache, Turnen, Fechten Stenographie), dann 1 Assistenten. Das medizinisch chirurgische Studium: 6 ordentliche Professoren und 3 Assistenten. Die Zahl der Studenten betrug im Ganzen 450, nämlich 364 In- und 86 Ausländer, und zwar: Theologen 153, darunter 80 Ausländer; Juristen 159, darunter 3 Ausländer; Philosophen 72, darunter 2 Ausländer; Pharmazeuten 7; Chirurgen 59, darunter 1 Ausländer
Statistisches über die Universität Innsbruck
Statistik der Studierenden an der Universität Innsbruck
Universität Innsbruck (Statistik)
Statistisches von der Universität Innsbruck
Universität Innsbruck (Statistik)
Universität Innsbruck (Statistik)
Personalstand der Universität Innsbruck: 1) An der theologischen Fakultät wirken 8 ordentliche und 1 außerordentlicher; 2) an der juridischen 8 ordentliche und 2 außerordentliche Professoren, 3 Supplenten, 1 Privatdozent und 1 Dozent; 3) an der medizinischen 10 ordentliche und 2 außerordentliche Professoren, 1 Privatdozent, 7 Assistenten (Schulhebamme und Diener); 4.) an der philosophischen 16 ordentliche und 1 außerordentlicher, 2 Privatdozenten, 1 Assistent und 3 Lehrer (Diener). Die Universitätskanzlei besteht aus 2 Beamten und 1 Diurnisten, 2 Portiers und 1 Pedell. Für die Universitätsbibliothek bestehen 4 Beamte und 2 Diener. An den vier Fakultäten wirken somit 42 ordentliche und 6 außerordentliche öffentliche Professoren, 4 Privatdozenten, 1 Dozent, 8 Assistenten und 3 Lehrer.
« StartZurück1234WeiterEnde »
Seite 1 von 4