Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Der Künstler Friedrich Brath gibt in Innsbruck ein Violinkonzert. Wir versichern, dass jeder, der ein Interesse für Kunst fühlt, bereuen müsste, diesen Wundermann nicht gehört zu haben, da seine enorme Kunstfertigkeit, sein Ton und sein Vortrag etwas ganz Außerordentliches sind
Die Nationalsängergesellschaft P. Meister aus Innsbruck gastiert in Darmstadt und hatte schon zweimal die Ehre, vor ihren Majestäten dem Kaiser und der Kaiserin von Russland auf dem Heiligenberg bei Jugenheim zu singen. Außer dieser großen Auszeichnung wurde dieser ächten Tiroler Gesellschaft noch die weiter Ehre zu Theil, dss sich dieselbe in nun schon sieben Abendveranstaltungen bei überfülltem Lokale hören ließ. Dies kann zum schlagenden Beweise dienen, dass man den heiteren, kernigen und dabei doch so gemüthlichen Naturgesang recht gut von denjenigen Produktionen der herumziehenden und zum größten Theile unächten Tirolern, welche mit Arien, Opern- und anderen Liedern, und dann mit Ouvertüren, Symphonien, Phantasien etc auf dem für diese Branche höchst unvollkommenen Instrument, der Zither, das Publikum zu langweilen, zu unterscheiden weiß. Hört man hingegen diese einfachen, gem´üthlichen Lieder, welche Meister seiner Zither entlockt und diese so innig anregenden Heimathslieder aus dem schönen Tirolerland, so kann man wohl sagen, dass uns ein eigenes Gefühl der Lust und Freude umwandelt.
Herr Capellmeister M. Nagiller wird sich demnächst in Hamburg vermählen; s.a. 04.02. (Gattin Paulina Cruse; Trauzeugen sind Direktor der philharmonischen Konzerte in Hamburg, Julius Stockhausen und N. Silas, Kompsiteur in London, beide ehemalige Schüler Nagillers)
Heute wird im großen Redoutensaal das 3. Musikvereinskonzert gegeben, wobei das Tonwerk Schumann´s „Der Rose Pilgerfahrt“ zur Aufführung kommt
Die unter der Direktion des Herrn Peter Meister stehende Tiroler Sängergesellschaft befindet sich gegenwärtig in Paris, wo sie neulich bei der Prinzessin Mathilde Konzert gab und großen Beifall sich errang. Auch sonst fanden die Produktionen großen Anklang. Wie der „Courier artistique“ berichtet, steigt die Sängergesellschaft immer mehr in der Gunst des Pariser Publikums, welches die tirolischen National-Lieder wüthend applaudiert
Gegenwärtig weilt in unseren Mauern ein Künstler-Schwesternpaar, Frl. Leopoldine und Rosine Bordini. Dieselben bildeten sich im Conservatorium zu Mailand im Gesange aus - und glänzten als Prime Donne assolute bereits auf mehren großen Bühnen, wie in Mailand, Genua, Turin, Venedig, Modena, Treviso etc. Sie beabsichtigen auf ihrer Kunstreise auch hier ein Konzert zu geben; s.a. 17.06.
Morgen gibt der Musikverein das alljährliche Konzert zum Benefice seines Kapellmeisters, des Herrn Skuhersky, worin die Einleitung zu Wagners „Tristan und Isolde“, das Seegemälde Christoph Columbus in Symphonieform und Stücke aus Skuhersky´s Oper „Der Rekrut“, zur Aufführung kommen.
Dem Kapellmeister und Leiter des musikalischen Unterrichts dahier, Franz Skuhersky, wurde durch die Gnade Sr. Majestät die goldene Künstlermeadaille verliehen
Nagiller vertont Geibels Gedicht: „Seid einig!"
Wie wir vernehmen, wird der bisherige Kapellmeister des Musikvereins, Herr Skuhersky die Stelle eines Chormeisters an der erzbischöflichen Kathedrale in Prag erhalten. Der Musikverein erleidet durch den Abgang dieses begabten Künstlers einen großen Verlust; s.a. die Berichtigung vom 04.10., nicht Chormeister, sondern Direktor der Orgelschule
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 7 von 56