Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Konzert des weltberühmten Klaviervirtuosen Dr. Hanns von Bülow im Redoutensaale; (Kurzbiographie 14.10.)
Man schreibt dem „Tiroler Bothen“ aus Pfunds: Als man hier jüngst daran ging, Einige im Violinenspiel zu unterrichten, suchte man aus der alten Rüstkammer Instrumente hervor, die zu diesem Zweck als ausreichend empfunden wurden. Eines davon war eben schon recht schwarz, und bei der näheren Untersuchung gewahrte man einen innen angeklebten Zettel mit der Inschrift: „Jakob Stainer, Geigenmacher in Absam, Tirol 1645.“ Wir haben daher eine Stainer-Geige vor uns, die schon in den nachfolgenden Jahren (1646) auf dem Chore dahier verwendet worden sein dürfte, denn es heißt in den Kirchenrechnungen z.B. 1648: „Den Spielleuten zu Oster Zehrung 23 kr.“. Es versteht sich von selbst, dass nach gemachter Entdeckung die Violine, die sonst keiner namhaften Reperatur bedarf, in sorgfältige Verwahrung genommen wurde.
Eine Neue Oper von Skuhersky, dem ehemaligen Musikvereins-Kapellmeister, kam kürzlich im Prager czechischen Theater zur Aufführung und hat sehr gefallen. Die Oper ist eine dreiaktige, lyrische und führt den Titel „Rektor und General.“
Der aus dem Lechtal stammende Autodidakt Norbert Lechleitner stellt dem staunenden Publikum im Redoutensaal sein Pansynphonion vor. (Es handelt sich um ein Klavier, ein Harmonium und eine Orgel in einem Stück)
Eine neue Musikbande besitzt nun auf einmal unsere Stadt wieder. Der Leser darf aber nicht glauben, dass etwa unsere längst entschlafene städtische Musikkapelle wieder zum Leben gekommen sei. Ganz im Stillen hat sich vielmehr die hiesige freiwillige Feuerwehr eine Musikkapelle zusammengestellt. Gestern trat die neugeschaffene Kapelle zum ersten Mal an die Öffentlichkeit
Die Zillertaler Sängergesellschaft Walek (Reklame mit Bild)
Morgen findet in Kraft´s Veranda im „Deutschen Kaffeehaus“ ein vom Salon-Orchester des Regiments Baron Maroicic ausgeführtes Konzert statt.
Die Kiendl´schen Zittern werden mit der Fortschrittsmedaille prämiert
In Gries starb vor wenigen Tagen die ehedem berühmte Pianistin Frl. Karoline Perthaler. Geboren 1805, zeigte sie ein so frühzeitiges Talent, dass sie wie Mozart schon als 4jähriges Kind spielte (daraus bildete sich die Sage: sie habe schon als 4jähriges Mädchen vor Mozart gespielt) . Mit 15 Jahren konnte sie sich öffentlich hören lassen. Sie machte eine Kunstreise nach Deutschland, und erntete überall wo sie auftrat, großen Beifall...
Glanzvoll wurde unsere diesjährige Konzert-Saison eingeleitet. Herr Julius Stockhausen, der König unter den Liedsängern, veranstaltete unter Mitwirkung des Pianisten Herrn Röntgen aus Leipzig im großen Redoutensaale ein Conzert, welches dem Publikum eine Fülle seltener Genüsse bot. (s.a. 19.11. Brief Stockhausens an den Musikvereinsdirektor M. Nagiller)
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 10 von 56