Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Schaustellungen

      Der hier aus früheren Jahren bekannte Herr Frühbeck aus Wien kann seine neuen Bilder über die Zerstörung von Sewastopol im Gasthof zum goldenen Löwen wegen Erkrankung erst zu einem späteren Zeitpunkt zum Besten geben.
Der Wachsbossierer Josef Dornauer macht hiemit bekannt, dass er das Gasthaus „zur Eiche“ unter den Lauben gepachtet und dasselbe dem Publikum mit der höflichen Einladung zu zahlreichem Besuche eröffnet habe. Zugleich bringt er zur Nachricht, dass daselbst der höchst sehenswerte Zwerg „der spannenlange Seppel“ zu sehen ist (Reklame mit Bild)
Miss Dzuba (In einer Schaubude neben dem Inn wird dem Innsbrucker Pubikum Inn ein Elefant präsentiert)
An der Innbrücke gestaltet sich dermal ein eigenthümliches Leben auswärtiger Geschäftsleute. Während die große mechanische Kunstkrippe des Herrn Herzog Jung und Alt anzieht und befriedigt, bietet links davon ein Karroussell der Jugend Gelegenheit zu mannigfaltigen Scherzen und Unterhaltungen, während sich rechts von der Kunstkrippen-Bude zwei kolossale Wagen (jeder sechs Klafter lang) postiert haben, und zugleich eine Schaubude für ein aus Pesth angekommenes Museum von anatomischen Präperaten (in natürlicher Größe aus Wachs kunstvoll geformt) dienen; detailierte Beschreibung der Kunstkrippe s. 23.05. u. 28.05.
In Innsbruck werden bei der Innbrücke ein Buschmann, ein Wunderzwerg, ein Albino (Albaneser) und eine Riesendame, 24 Jahre alt, aus Ungarn gebürtig und vollständige 300 Pfund schwer, zur Schau gestellt (Reklame mit Bild)
Ganzseitige Werbung für einen Flohzirkus
Harrkopff´s Museum im Redoutensaal (Wanderausstellung; die Ausstellung bietet dem Freunde der Natur- und Völkerkunde höchst Interessantes; sowohl die plastischen Figuren, wie die Präperate sind von vorzüglicher Korrektheit und Sauberkeit; Ankündigung: der Zutritt ist nur erwachsenen Männern gestattet, am 16.12. soll ein Damentag stattfinden)
Herman´s großes Schlachten-Panorama bei der Innsbrücke (der deutsch-französische Feldzug in naturgetreuer Darstellung)
(Automaten-Theater.) Gestern Nachmittag besuchte Ihre Majestät der König und Ihre Majestät die Königin von Würtemberg, Ihre kaiserliche Hoheit Großfürstin Vera von Russland, Se. Hoheit Herzog Eugen von Würtemberg, sowie sämtliche Prinzen und Prinzessinen des königlichen Hauses das Welttheater, und wohnten der Vorstellung, die an die zwei Stunden dauerte, mit größtem Interesse bei; s.a. 11.06. „Namentlich erregt die große orientalische Reise von Marseille in Frankreich bis Agra in Ostindien allgemeine Bewunderung. Man hat dort die Gelegenheit Land und Leute in ihrem Leben und Streben genau kennen zu lernen, im Hintergrund zieht das herrliche Cykorama vorüber und im Vordergrunde bewegen sich Reiter und Fußgänger, fast sämtliche Völker der Erde in ihren malerischen Trachten, Schwäne spielen kosend auf dem Wasser. Dampf- und Segelschiffe durchkreuzen die Meere, dann folgen recht drollige Scenen, welche die Besucher in Heiterkeit versetzen. Die berühmten Seilschwenker verdienen wegen ihrer großartigen Mechanik besondere Erwähnung. Den Schluss der Vorstellung bilden Vorstellungten prachtvoller Welttableaux, welche in ihrer gelungen Ausführung wohl einzig dastehen; s.a. 14.06. (Berlin im Winter)
Der Laurentius Markt in Wilten ist heuer sehr gut besucht; unter den Marktbesuchern zeigte sich auch Maria Bacchi, die „Frau mit dem Barte“, um zu demonstrieren, dass alles Natur und nicht Schwindel ist.
« StartZurück123WeiterEnde »
Seite 1 von 3