Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
In Innsbruck wird ein kurzer Erdstoß verspürt.
04.07. und 09.07. und 12.07.1861 – Unangemeldet angekommen: Ein Komet an Lichtstärke und Größe, vielleicht alle in diesem Jahrhundert erschienen Kometen übertreffend (und angeblich schon zu Zeiten Karls V. in Erscheinung getreten), war gestern abends von 9 Uhr bis gegen Mitternacht in nördlicher Richtung, in der Nähe vom Sternbilde des großen Bären sichtbar
Wien erlebt mit 28 Grad Reamur den heißesten Tag seit 1775
Auch in unserer Gegend zeigt sich bereits die Wanderheuschrecke in einzelnen Exemplaren
Vorgestern hat man hier wieder zwei schnell nacheinander folgende Erdstöße verspürt
Ein Bergabsturz hat Vermurungen in Kematen und Afling zur Folge.
Aus dem Unterinntal laufen traurige Berichte über Überschwemmungen ein, insbesondere ist die Gegend von St. Johann i. T. betroffen
Auch im Oberinntal, namentlich in Zams hat das letzte Tauwetter große Verheerungen angerichtet. In der Nacht vom 10. auf den 11. d. Mts. war fast das ganze Dorf von einem bache überschwemmt; s. a. 05.02.
Überschwemmungen im Raum Innsbruck; dabei zwei Häuser in Völs eingestürzt (Axamerbach)
Aus Telfs langen sehr traurige Nachrichten über Verheerungen ein, welche in Folge des anhaltenden Regens die dortigen Wildbäche angerichtet haben. Die älteren Menschen konnten sich an eine so große Wassernoth nicht erinnern
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 5 von 57