Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Schon lange redet man von einer Dampfschifffahrt auf dem Inn, und fast wollten so ziemlich starke Zwiefel aufsteigen, ob sich den ein derartiges Projekt auch gut verwirklichen lasse. Der Inn ist nämlich ein sonderbarer Kauz, der sich nicht so leichten Kaufs gefangen gibt. Er ist ein wilder Brausekopf, der nicht bloß heute diese und morgen andere absonderliche Gelüste hat; er besitzt auch leider die volle Kraft, das auszuführen, was er sich vorgesetzt hat. – Es wäre freilich Zeit, auch ihn zu regulieren und ihm eine Zwangsjacke anzulegen, weshalb auch im vorigen Jahr alle Innthaler gerne zugestimmt hätten, wenn die Regierung noch um 100.000 fl. mehr für Wasserbauten und Regulierung der Flüsse verlangt hätte, als sie wirklich verlangt hat. – Dennoch geht man ihm ernstlich zu Leibe, denn bereits muss er ein Dampfschiff auf seinem Rücken tragen. Heute kam es um 1 Uhr nachmittags in Neuötting, von Passau herauf gehend, an. Es hatte zwar einige Tage gebraucht, um von Passau bis dahin zu komen, was nicht wundern darf, wenn man bedenkt, dass es die Schwierigkeiten und auch die gute Fährte auszukundschaften hat, worauf man schon ein bischen Zeit verwenden muss. Heute reist das Schiff noch bis Mühldorf oder auch Kraiburg, sein…
Dampfschiffahrt auf dem Inn (zwischen Passau und Rosenheim)
Heute vor 8 Uhr wollten die Floßleute eines vom Oberinntal gekommenen, schwer mit Scheiterholz befrachteten Floßes, auf dem sich noch als Passagiere sechs Oberinnthalerinnen und zwei Kinder befanden, dieses Floß nächst dem Holzrechen landen, waren aber nicht vermögend, dasselbe am Seil zu halten, worauf selbe, um nicht ins Wasser gerissen zu werden, das Seil loslassen mussten. Einer der Floßmänner sprang vom Floß, als er aber sah, dass ihm die anderen nicht folgten, sprang er ans Land zurück, das Floß mit den laut jammernden Weibsleuten sich selbst überlassen [glückliche Rettung]; s.a. 05.08.
Berichten zufolge ist bei der Rattenberger Innbrücke eine Plätte gekentert, auf welcher sich vier Personen mit ihren Habseligkeiten befanden. Nur mit Mühe gelang es, die mit dem Tode Ringenden aus den Wellen zu retten
Heute früh um dreiviertel auf 8 Uhr ereignete sich wieder der Fall, dass ein mit Holz beladener Floß an unserer Innbrücke scheiterte. Das selbe war gerade, als die darauf Befindlichen die Landung hinter dem Innrain bewerkstelligen wololten und auch bis auf 3 Weibspersonen schon am Ufer waren, losgekommen und trieb auf die Brücke zu. Bevor er diese erreichte, konnten die 3 Weiber jedoch durch die Bemühungen eines Mannes, welcher im Momente, als der (!) Floß losgekommen, auf denselben gesprungen war, gerettet werden, während der Mann selbst erst bei der Brücke, nachdem der Floß gescheitert war, herausgeholt werden konnte. Die Trümmer des Floßes und der Ladung wurden teilweise beim Löwenhause wieder aufgefangen.
Zur Beruhigung der mit der Innschiffahrt beschäftigten Bevölkerung des Unterinntals: die Die Bahnverwaltung denkt nicht an eine Reduzierung des Tarifs für Zementtransporte von Wörgl und Kirchbichl
Mit der Errichtung einer Dampfschiffahrt am Achensee wird es nun Ernst. Die Bestandteile des Dampfbootes, welches in Linz gebaut wurde, befinden sich bereits an Ort und Stelle, und wie man hört, hat die Montierung begonnen. Man hofft, das Fahrzeug in etwa zwei Wochen zu Stande zu bringen und vielleicht schon um Pfingsten mit den Fahren beginnen zu können
Der Dampfer „St. Joseph“ wird eingeweiht; Eigentümer ist das Stift Fiecht; Pertisau am Achensee (s.a. 30.06.)
Bootsfahrt auf dem Inn
Idee einer Dampfschiffsverbindung zwischen Innsbruck und Hall
« StartZurück123WeiterEnde »
Seite 1 von 3