Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Erhebung über die Kinderarbeit
Das städtische Arbeitsvermittlungsamt versendet zum erstenmal einen Tätigkeitsbericht über seine Ergebnisse von 1904 bis heuer. Das am 21. März 1904 eröffnete städtische Arbeitsvermittlungsamt steht unter Aufsicht des Stadtmagistrates und unter der Leitung einer Verwaltungskommission
Die 7 Uhr Ladensperre. Resolution der Genossenschaft der Handelsgewerbe: „Durch das Verlangen der Handelsangestellten, die Geschäfte um 7 Uhr abends zu schließen, sehen wir uns nicht nur in der Ausübung der persönlichen Tätigkeit in unserem Geschäftsbetireb, sondern in dem freien Bürgerrecht als Steuerträger des österreichischen Staates beeinträchtigt und geschädigt
Die Heimkehr der Tiroler Hütekinder aus dem Schwabenland (Schwabenkinder). Vom Reichsratsabgeordneten S. Abram. „Stundenlang saßen die Kleinsten völlig unbeweglich und trübsinnig auf ihren Kleidersäcken. Widerlich und beschämend für Tirol und die Veranstalter dieses Sklavenhandels war das Treiben jener größeren Kinder, die schon wiederholt im Schwabenland „dussa“ gewesen sind. Unter Gejohle, Schreien und Mundharmonika-Spiel durchzogen sie die Stadt, alle eine Zigarre in der Hand, die findige Geschäftsleute den Kindern bei ihren Einkäufen schenkten, nachdem sie sich freilich früher durch eine ganz gewissenlose Übervorteilung diese elenden, nur ratenweis zu rauchenden Zigarren doppelt und dreifach bezahlen ließen. Viele größere Buben, die den ganzen Tag nur von dem mitgegebenen kalten Mundvorrat lebten und dazu ungewöhnlich zechten, waren stark angeheitert. Kaum 14jährige Mädchen und nicht viel ältere Bürschchen liebelten ganz ungeniert zum Gaudium der gedankenlosen Gaffer auf offener Straße, ja selbst vor dem Wirtshaus zum „Goldenen Rat“, wo das geistliche Komitee seine Geschäfte verrichtete. Vielen Kindern konnte man einen erschreckenden Grad von Roheit und sittlicher Verwahrlosung von den Augen ablesen etc.
Die Siebenuhr-Ladenschluss-Bewegung
Hütkinder, Schwabenkinder. Heute langten unter der Führung des Herrn Expositus Schöpf von Reschen und Kooperator Gaim von Landeck in Nauders 41 sogenannte Schwabenkinder aus dem Vintschgau hier ein und wurden, nachdem sie hier Mittagsstation gehalten hatten, mit Schlitten nach Landeck weiterbefördert. Dass die Zahl der auswandernden Kinder aus dem Vintschgau abnimmt (heuer waren es wesentlich weniger als im Vorjahr), kann als Beweis gelten, dass zu Hause jetzt besserer Verdienst zu finden ist
Buchbinderstreik; s.a 10.10.
Der Ladenschluss in den Tabakverschleißgeschäften
Eine Protestversammlung der Angestelltenorganisationen wegen der 7 Uhr-Ladensperre
Zirl: Dem Straßenwärter Ignaz Plattner wird dasd silberne Verdienstkreuz verliehen … Seinen Amtseifer kennzeichnet wohl am meisten die Tatsache, da er am Tage nach dem großen Brand von Zirl zur gewöhnlichen Zeit seinen Dienst versah, obwohl dem ohnehin armen Mann alles verbrannt war
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 9 von 10