Innsbrucker Nachrichten

Volltextsuche

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO

Kategorien


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Projekte (nicht oder erst später realisiert)

Eine Nordbahn für Innsbruck: Die so auffallende Tatsache, dass auf der 260 Kilometer langen Strecke zwischen Kufstein und Feldkirch keine Bahnverbindung nach Norden existiert, obwohl das Gebirge an drei Stellen von tiefeinschneidenden Pässen mit Jahrhunderte alten Verkehrsstraßen durchbrochen ist und mehrere Sackbahnen von Norden her bis in die Nähe unserer Pässe führen, ist schon oft besprochen worden. Dass es der heutigen Technik auch keine allzugroßen Schwierigkeiten bereiten würde, über den Fernpass, über Seefeld oder durchs Achental Normalbahnen anzulegen, ist jedermann klar und daher die Verwunderung, dass hier Bahnen nicht vorhanden sind. Ebenso klar ist es aber auch, dass dies endlich doch einmal kommen muss (Seite 1)
Zur Frage der Eisenbahnverbindung nach Reutte und Südwest-Deutschland
Hungerburgbahn und Hotel
Projekt einer Schmalspurbahn von St. Johann nach Kössen
11. Sitzung des Tiroler Landtages: Die Fernbahn (eine stürmische Debatte). Nach der Abstimmung entwickelt sich zwischen den Abg. Malfatti, Bauer und Haueis einerseits und dem Abg. Schraffl andererseits noch privatim ein hitziges Wortgefecht
Der Bau der Bahn Landeck – Mals und ihr Anschluss an die Schweiz ist für Tirol eine unbedingte Notwendigkeit, was nach so vielen vergeblichen Vorstellungen auch die Regierung bzw. das Eisenbahnministerium einsehen muss. Die Linie zerfällt bekanntlich in das zwar kurze, aber schwer herzustellende Mittelstück Landeck – Pfunds und Nauders – Mals … Gleichzeitig fand eine internationale Konferenz zwischen Vertretern der österreichischen Bundesregierung über die Frage des Anschlusses an das Schweizer Bahnnetz statt
Wahrheit und Klarheit über die Bahnlinie Innsbruck-Reutte
Die Stadt Schwaz hat im Verein mit Zivilingenieur Ritter von Meinong an das k. k. Eisenbahnministerium ein Gesuch um die Erteilung der Konzession für die Vorarbeiten einer elektrische oder mit Dampf betriebenen Kleinbahn von Hall nach Schwaz gerichtet
Das Projekt einer Zugspitzbahn ist neuerdings aufgetaucht und in Garmisch Partenkirchen besprochen worden
« StartPrev1234NextEnd »
Page 2 of 4