Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
(Hof. Und Personalnachrichten.) Mit Beschluss des Disziplinarsenates wurde der k.k. Notar in Silz, Dr. Isidor Müller, mittlerweilig vom Dienst suspendiert.
Die Auflösung des ganz klerikalen Gemeinderates in Ebbs erfolgte durch Erkenntnis der Statthalterei vom 3. Mai, da sich die Vertreter dieser Gemeinde bei der Bildung der Geschwornen-Listen, bei der Durchführung eines Erkenntnisses des Reichsgerichts, durch ihr Gebahren der Feuerwehr gegenüber und in vielen anderen Fällen Dinge zu Schulden kommen ließen, die man nicht hingehen lassen konnte. Für die Zwischenzeit bis zur Neuwahl wurde der ehemalige Gemeindevorsteher, Herr Nagelschmied Josef Mayr, mit der Verwaltung der Gemeindegeschäfte betraut.
In der Gemeinderaths-Sitzung am 19. Mai wurde der Ankauf des Redentschen Grundes gegenüber dem Pädagogium behandelt. Der Justizminister hat im Einvernehmen mit dem Finanzminister beschlossen, vorbehaltlich der verfassungsmäßigen Genehmigung dahier ein neues Gefangenenhaus mit Justizgebäude zu erbauen, da die Missstände in dem bisher als Gefängnis benütztem Kräuterhaus wegen zu beschränktem Raumes nachgerade in jeder Beziehung unleidlich geworden sind, ja dasselbe vom Landessanitätsrathe geradezu als ein eventueller Seuchenherd bezeichnet worden ist. In Innsbruck, ja in ganz Nordtirol ist aber kein geeignetes Gebäude zu einem Arrestantenhause zu finden. Das Ministerium hat nun die Stadt aufgefordert, um den Bau zu ermöglichen, denselben Bauplatz sicher zu stellen. Noch im Herbest wird die Regierung beim neuzusammengetretenen Reichsrathe umd die Bewilligung einkommen. Die Kosten des Baues werden auf etwa 1/2 Million veranschlagt, und wird die Sparkasse gegen Annuitäten der Regierung das Kapital zum Baue vorstrecken. Der Platz für diesen Neubau wurde im neuen Stadttheile zwischen Fallmerayer und Bürgerstraße, südelich von der auf die Mitte des Pädagogiums mündende Querstraße bestimmt. Die größere Hälfte des Baugrundes ist bereits städtisches Eigenthum, der Rest desselben gehörd dem Vergolder Reden
Der Generalprokurator Dr. Glaser hat am 1. d. Mts. sein Amt angetreten. Eine Verhandlung, in welcher er zum erstenmale vor dem Kassationshofe fungieren wird, ist noch nicht festgesetzt worden. Der Generalprocurator hat als spezielles Ressort für seine Tätigkeit, abgesehen von den Ausnahmefällen, die Strafsachen aus Tirol und den sprachlich italienischen Gebieten.
Zufolge Ausschussbeschlusses der Advokatenkammer in Innsbruck vom 12. d. M. wurde Herr Dr. Konrad Guggenbichler in die Liste der Advokaten mit dem Wohnsitze in Silz eingetragen.
Der Budgetausschuss des Reichsrathes genehmigte in vorgestriger Sitzung die Einstellung von 35.000 fl. in das Justizbudget zum Ankaufe des Baugrundes für das Justizhaus in Innsbruck, trotz der Oposition des Freiherrn Ignaz v. Giovanelli, welcher das Projekt vertrat, zur Erweiterung des Gefangenenhauses die neben demselben gelegenen Häuser, das Stapf´sche und das Polizeigebäude anzukaufen und zu adaptieren.
Nach dem Ableben des Herrn k.k. Notars Dr. Felix Nussbaumer wird Herr Dr. Alois Knoll zum Präsidenten der Notariatskammer gewählt.
Der k.k. Notrar Adolf Finkel, welchem vom hohen k.k. Justizministerium die nachgesuchte Übersetzung von Imst nach Silz bewilligt wurde, wird am 1. September de. Js. von seinem bisherigen Amte ab- und sein neues Amt zu Silz antreten
Geschwornenliste
Der Mechaniker Georg Windisch aus Innsbruck hat fünf Jahre unschuldig im Gefängnis verbracht. Im Bewußtsein seiner Unschuld hat es Windisch sogar verschmäht, aus Anlass der Vermählung des Kronprinzen um Begnadigung zu bitten, wozu ihm geraten wurde. „Nein, ich bin unschuldig und kann daher keine Gnade verlangen,“ war seine Antwort. Am Dienstag wurde Windisch nun von dem Verbrechen des Diebstahls freigesprochen und auf freien Fuß gesetzt.
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 7 von 34