Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Glückwunschtelegramm der Seelsorgegeistlichkeit der St. Jakobs-Hauptstadtpfarrkirche anlässlich der Primizfeier des Herzogs Max von Sachsen. Zur Erklärung dieser Depesche folgendes: „Das in Tirol und besonders in der Landeshauptstadtpfarrkirche hochverehrte Gnadenbild Maria Hilf stammt aus der kurfürstlich sächsischen Gemäldegallerie in Dresden und wurde dem Erzherzog Leopold V. von Österreich vom sächsischen Kurfürsten Johann Georg I. gelegentlich eines Besuches in Dresden anfangs des 17. Jahrhunderts zum Geschenke gemacht. Seit 3. Juli 1650 befindet sich das Gnadenbild in der St. Jakobspfarrkirche, der es Erzherzog Ferdinand Karl, Leopolds Sohn, vermöge Urkunde vom 23. Juni 1650 schenkte.
Ein Bauprojekt in Hötting (ein neues Gotteshaus soll gebaut werden; die Pläne sind bereits entworfen; Form des „Übergangsstils“; Idee, die alte Kirche zum Gemeindehaus umzugestalten; der Turm soll in seinem obersten Teil als Wart- und Feuerturm dienen, allenfalls auch als Aussichtsturm benützt werden)
Die Restaurierung im Inneren der Jesuitenkirche (beide Seiten des Mittelschiffes und die beiden Arme des Kreuzschiffes) wird von der Zentralkommission für Kunst und historische Denkmale scharf kritisiert. („geschmacklos und stilwidrig“)
Das Geläute der Herz Jesu-Kirche wird in den Turm aufgezogen. Die äußeren Teile der Kirche und des Turmes stehen schon seit einiger Zeit von allen Gerüsten befreit frei da. Der Beschauer kann darum schon jetzt die Wirkungen der Architektur an sich selbst erproben. Drei Marmorstatuen über Lebensgröße zieren die Straßenfront der Kirche. Auf mächtigen Sockeln erhben sich in den Strebepfeilern zu beiden Seiten des Hauptportales in der Höhe der Emporkirche unter aus Stein geformten Baldachinen zwei Bildsäulen der hl. Bischof und Kirchenlehrer Alphons Liguori, der Gründer des Redemptoristenordens, und der selige P. Hofbauer, eine Größe und Zierde dieses Ordens. Unter dem Giebel der Kriche steht auf einer aus dem Mauerwerk ragenden Console über dem dreigegliederten Hauptfenster die Statue des göttlichen Erlösers in der Darstellung des erbarmungsvollsten Herzens Jesu. Diese drei Marmorbilden sind der würdige Schmuck der Herz Jesu-Kirche, zugleich als Zeugen für die Entstehung und für die Bedeutung dieses Gotteshauses
Geläute der Herz Jesu Kirche
Das 10 jährige Gründungsfest des Papst Leo XIII Kirchenbauvereines Hötting
Herz Jesu Verein und Herz Jesu Kirche
Kirchenbauverein Pradl
Die St. Nikolaus Pfarrkirche
Kirchenbauverein in Wilten; es besteht die Absicht in Wilten West eine neue Kirche zu bauen, welche die hl. Familie zur Patronin haben soll; ausgeführt wird dieses Vorhaben jedoch erst 1955; die Kirche wurde an der Egger Lienz Straße neben dem Westfriedhof errichtet
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 8 von 19