Innsbrucker Nachrichten

Volltextsuche

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO

Kategorien


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Ungeklärte Todesfälle

Unweit von Haiming im Oberinnthal wird eine im Grade hoher Verwesung befindliche Frauenleiche angeschwemmt.
Am 3. d. Mts. wurde auf dem Gletscher beim Übergange über den Keilbach im Zillertal ein ganz in Verwesung übergegangener Leichnam und bei demselben ein starkes Bergeisen sowei ein Scheibenstutzen älterer Construktion aufgefunden. Allem Anschein verunglückte daselbst und zwar schon vor mehreren Jahren ein Wildschütze, dessen Leichnam erst jetzt durch das im heurigen heißen Sommer erfolgte Schmelzen des Gletschereises zum Vorschein kam.
Beim Gebäude der Spinnfabrik wird im Sillfluss die Leiche eines aus Natters stammenden Drehorgelspielers aufgefunden
Leichenfund zwischen Ranggen und Unterperfuss
Leichenfund in Stumm: Herr Georg Schweinberger vulgo Kopp wurde am 21. d. Mts. am Gattererberg tot aufgefunden. Der Kopf des Verunglückten hatte einen bedeutende Wunde, welche offenbar den Tod herbeigeführt hat. Im Volke herrscht die Meinung, dass der Tod Schweinbergers wahrscheinlich auf eine verbrecherische Handlung, aus Rachsucht verübt, seinen Grund habe, und man hat diesfalls den Verdacht auf eine bestimmte Person geworfen, die dem Vernehmen nach bereits in polizeiliche Gewahrsam genommen wurde. Die Untersuchung ist eingeleitet.
Bloße Unvorsichtigkeit? Dem Tiroler Bothen wird aus Rattenberg geschrieben: „Der noch junge Gendarm R. kam vom Vogelschießen nach Hause. In seiner Westentasche stack einige kleine Beute, die er der Katze geben wollte; das Thier war aber nicht zu sehen, weshalb er die Köchin befragte, die in scherzhafter Weise ungenügende Antwort gab. Der junge Mann ging auf diesen Ton ein, beging aber die Unvorsichtigkeit mit seinem Gewehr zu drohen, dieses entlud sich und die starke Schrotladung drang der Köchin ins Herz. Die Unglückliche war in kurzer Zeit eine Leiche, während Herr R., der an die Ladung in seinem Gewehr wohl nicht mehr gedacht haben mochte, verzweiflungsvoll und kaum im Stande aufrecht zu stehen, sich als Arrestand meldete.
Am Voldepper Gries, abwärts der Rattenberger Innbrücke, wurde gestern am Abend eine Leiche aus dem Inn gezogen (Haartracht nach Art der Mönche)
Bei Zirl, am sog. „reißenden Ranggen“ wurde die Leiche eines 12jährigen Mädchens entdeckt (Unfall vermutet)
Ein ehemaliger Finanzwachmann ging vorgestern bei einem Bauernhaus in der unteren Leutasch vorbei, dort hörte er den Bauern mit der Bäuerin streiten, ging aber ohne sich weiter umzusehen vorüber. Kaum ging er einige Schritte vom Haus entfernt, stürzte plötzlich der Bauer mit einem Knittel heraus und schlug auf den ehemaligen Finanzwachmann, welcher, als er sah, dass ihn der Bauer erschlagen werde, ein Messer zog und damit dem Bauern in den Bauch stach, sodass er kurze Zeit darauf verschied. Ursache dieses Streites soll eine Eifersucht aus früheren Zeiten gewesen sein. Der Finazwachmann wurde vom Untersuchungsgericht Telfs verhaftet.
In Volders ist dieser Tage ein Bauernmädchen, welches bei einem Bottich mit Waschen beschäftigt war, in diesen hineingefallen und ertrunken (?)
« StartPrev12345678910NextEnd »
Page 2 of 11