Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Für die benachbarten Gemeinden Amras und Pradl wurde gestern in Amras die Wahl neuer Gemeindevorsteher und Ausschüsse vorgenommen, und zwar mit folgenden Resultaten: Für Amras als Vorsteher der dortige Ökonom Nikolaus Gapp, für Pradl als erster Gemeinderath Hr. Josef Kapferer.
Der neu gewählte Magistrat der Nachbarstadt Hall besteht aus folgenden Herren: Wilhelm Urich, Kreuzwirth, wurde zum Bürgermeister und die Herren [] zu Magistratsräthen gewählt.
Die Gemeinden Zirl, Inzing, Oberperfuß und Leutasch haben dem Landtagsabgeordneten Dr. Haßlwanter für seine Haltung in der Religionsfrage das Ehrenbürgerrecht verliehen. Die Gemeinde Zirk sandte ihm jenes Prachtschreibgefäß, dessen sich der Fürstbischof von Brixen bei der Ausstellung der Weiheurkunde für die Kirche von Zirl bediente, zu einem Angebinde.
Jenbach, den 17. Mai. Empfang des Landtags- und Reichrathsabgeordneten Dr. Norbert Pfretschner
Gerüchte, dass Erzh. Carl Ludwig als Statthalter von Tirol abgelöst wird.
Dankadresse des Landesauschusses der gefürsteten Grafschaft Tirol anlässlich des Rücktrittes Sr. kaiserlichen Hoheit des durchlauchtigsten Herrn Erzherzog Statthalters Carl Ludwig
Gestern ist der Herr Statthalter Fürst Lobkowitz von seiner Reise durch Tirol wiederum hier angekommen
Se. Heiligkeit der Papst Pius IX. hat, wie aus Imst geschrieben wird, dem dortigen k.k. Bezirksvorsteher Kaspar Speckbacher, in Anerkennung der vielen Verdienste, die sich derselbe um die katholische Kirche als auch durch Hebung des Volksschulwesens erworben hat, den Orden des heiligen Gregorius verliehen.
Landeshauptmann Hieronymus von Klebelsberg † (s. a. 10. und 11.12 Begräbnis und Nachruf) „Er verblich gestern abends 8 Uhr nach kurzem Krankenlager. Mit den Bedürfnissen und Verhältnissen unseres Vaterlandes, wie wenige vertraut, verliert dasselbe an ihm einen aufrichtigen und warmen Freund, einen Mann von heller und tiefer Einsicht, von umfassenden und gründlichen Kenntnissen, gepaart mit einer seltenen Gediegenheit und Unabhängigkeit seines Charakters, dessen Festigkeit und Unparteilichkeit allgemeine Anerkennung fand.“ Kurzbiographie: Zu Bruneck am 28. September 1800 geboren, trat Klebelsberg nach vollendeten Rechtsstudien am 6 Mai 1823 als k.k. Konzeptspraktikant bei dem Landgerichte Cavalese ein; weitere Stationen: 1828 Aktuar beim Landgericht Lienz, 1831 Adjunkt zweiter Klasse beim Landgericht Schwaz; 1833 Landrichter in Ampezzo, 1837 Landrichter zweiter Klasse in Fügen, 1838 Bürgermeister von Innsbruck, 1860 k.k. Landesgerichtsrat in Innsbruck , 1859 Oberlandesgerichtsrat, im März 1861 wird Klebelsberg zum Landeshauptmann von Tirol gewählt
Se. Durchlaucht Herr Statthalter Fürst v. Lobkowitz stellt dem Landtag Herrn Oberlandesgerichtsrath Johann Kiechl als den von Sr. k.k. Majestät ernannten Landeshauptmann vor; Eröffung der zweiten Landtagsperiode
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 4 von 59