Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Univ. Prof. Dr. Stumpf dahier ist von der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichte, welche die Monmenta Germaniae herausgibt und jetzt ihren Sitz in Berlin hat, zum Mitglied gewählt worden
Dr. Julius Ficker, Professor an der hiesigen Universität, wurde von der k.k. Akademie der Wissenschaften zum wirklichen Mitglied erwählt.
Dr. Julius Ficker, Professor der allgemeinen Geschichte an der Universität Innsbruck, wird in die Akademie der Wissenschaften aufgenommen.
Der 1. September 1766 war der Sterbetag des berühmten Astronomen und Geometer Peter Anich. Die Gemeinde Oberperfuß wird nun ihren einstigen Mitbürger mit einem feierlichen hundertjährigen Ableibungs-Jahrtag ehren, wlecher am 3. September durch ein feierliches Hochamt und Bei-Messen abgehalten wird
Professor Dr. Jülg an der Universität Innsbruck hat von Sr. Majestät dem Kaiser für die Überreichung seines Werkes „Die Märchen von Sidhi-kür“ die große goldene Medaille für Kunst und Wissenschaft erhalten
Wunsch des Landtags nach Vervollständigung der Innsbrucker Universität durch Errichtung einer medizinischen Fakultät.
Dr. Adolf Pichler wurde vom Kaiser zum Universitätsprofessor für Mineralogie und Geologie in Innsbruck ernannt.
In der Sitzung der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften in Wien vom 10. April legte Herr Dr. Ignaz V. Zingerle eine Abhandlung unter dem Titel „Findlinge“ vor. Der Herausgeber macht einige in Tirol aufgefundene Fragmente mittelhochdeutscher Gedichte bekannt; darunter befinden sich zwei Bruchstücke des Gottfried´schen Tristan, die einer Handschrift aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts angehören (siehe Landesmuseum Ferdinandeum, Cod. FB 1519/III)
Herr Josef Trinker, bekannt durch seine Höhenbestimmungen von Tirol und Vorarlberg uns seiner Zeit k.k. Schichtmeister in Brixlegg, wurde zum Berghauptmann in Laibach ernannt
Von Dr. Otto Stolz (*1842) , provisorischer Assistent an der Sternwarte zu Wien, Sohn des Irrenhaus-Direktors Dr. Josef Stolz in Hall, ist in den Sitzungsberichten der k.k. Akademie der Wissenschaften eine Monographie über „die Axen der Linien zweiter Ordnung in allgemeinen trimetrischen Punkt-Coordinaten“ erschienen.
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 5 von 62