Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Wegmautversteigerung
Nach erfolgter Schneeausschaufelung ist eine Reise über den Arberg eine Vergnügnungspartie besonderer Art.
Heute früh um dreiviertel auf 8 Uhr ereignete sich wieder der Fall, dass ein mit Holz beladener Floß an unserer Innbrücke scheiterte. Das selbe war gerade, als die darauf Befindlichen die Landung hinter dem Innrain bewerkstelligen wololten und auch bis auf 3 Weibspersonen schon am Ufer waren, losgekommen und trieb auf die Brücke zu. Bevor er diese erreichte, konnten die 3 Weiber jedoch durch die Bemühungen eines Mannes, welcher im Momente, als der (!) Floß losgekommen, auf denselben gesprungen war, gerettet werden, während der Mann selbst erst bei der Brücke, nachdem der Floß gescheitert war, herausgeholt werden konnte. Die Trümmer des Floßes und der Ladung wurden teilweise beim Löwenhause wieder aufgefangen.
Franz Suitner, Mondscheinwirt in Innsbruck gibt bekannt, dass sein Stellwagen die Wintermonate nicht mehr wie bisher nach Imst, sondern nur mehr nach Silz fährt (Abfahrt in Silz um halb 7 Uhr früh, Ankunft in Innsbruck um halb 12 Uhr, bei 1 1/2 stündigem Aufenthalt um 1 Uhr wider zurück nach Silz)
Auch Innsbruck hat endlich die vielbesprochenen Velocipeds erblickt. Am Samstag versuchten sich einige Herren mit mehreren von Herrn Peterlongo bestellten Velocipeds in der Hausflur des Lindner´schen Hauses und wagten sich auch auf die Straße hinaus. Diese Versuche sollen von keinem großen Erfolg gekrönt gewesen sein. Abends und bis in die tiefe Nacht war die Universitätsstraße der Tummelplatz velocipedierender Herren. Gestern nachmittags fuhren zwei Herren mit Velocipeds nach Wattens. Aus dem Wirthshause, wo sie hielten, staunten natürlich Alle dieses nie gesehene Fuhrwerk an, bis endlich der Hausknecht, der anfänglich nicht wusste, wie er sich zu benehmen habe, sich resolvierte, und beide Velocipeds wie Pferde in den Stall führte, und bei Abreise der Herren pflichtschuldigst dieselen wieder vorführte, und wie bei anderen Fuhrwerken das Trinkgeld in Empfang nahm. Gestern mittags kam ein Herr von Bozen mit einem Velociped hierher gereist, und lenkte in einem kühnen Bogen in die Sonne ein.
Velocipedisches („Unfallgefahr durch Personen, die sich noch nicht hinlänglich mit der Kunst der sicheren Lenkens auseinandergesetzt haben; diese ist bei den Lenkern von dreirädrigen Gefährten besonders groß.")
Schneeräumpflicht
Unser löblicher Magistrat hat bekanntlich im verflossenen Sommer das Fahren mit Velocipeden in den Straßen der Stadt verboten, hingegen lässt er es angehen, dass die Jugend von St. Nikolaus auf dem von der dortigen Kirche zum Schulhaus führenden abschüssigen Weg sich ungestört dem Vergnügen des Rodelns hingegen kann.
Pflasterung des Rennweges entlang der Hofburg
Wie wir hören ist der bekannte Luftschiffer Herr Blondeau auf der Durchreise hier angekommen und wird derselbe am Sonntag im Klosterkasernenhof eine Luftfahrt veranstalten, verbunden mit gymnastischen Übungen und einer Musikproduktion der Regimentskapelle von Erzherzog Rainer Infanterie.
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 2 von 24