Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Statistische Daten

Bewegung der Zivilbevölkerung Tirols 1871. [] Für die Stadt Innsbruck beziffern sich die Trauungen mit 126, die Zahl der Geborenen mit 314 und die Gestorbenen mit 429.
Klöster in Österreich (Statistik)
Geburtsstatistik von Innsbruck (1877)
Bevölkerungsstatistik von Innsbruck
Ergebnis der letzten Volkszählung in Innsbruck
Die Volkszählung in Mühlau am 31. Dezember 1880 ergab 735 Einwohner in 88 Häusern
Ergebnisse der Volkszählung betreffend die Gemeinden Scharnitz, Seefeld, Vöglsberg, Kolsass, Großvolderberg, Hl. Kreuz bei Hall, Vill, Natters, Götzens und Gries im Sellrain (Einwohner, Häuser, Wohnparteien, Nutztiere und Bienenstöcke) Beispiel: Götzens zählt 683 Einwohner in 92 Häusern und 109 Wohnparteien gegen 695 Einwohner in 93 Häusern im Jahre 1869. Lesen und schreiben können 423, nur lesen 7, weder lesen noch schreiben 253 Personen. Nutzthiere: Pferde 8, Rinder 388, Kleinvieh 187, Schweine 101 und Bienenkörbe 5.
Die Ergebnisse der Volkszählung betreffend die Gemeinden Fendels, Flirsch, Graun, Grins, Kaisers, Langtaufers, Reschen und Tösens
Aus dem Bericht über die Innsbrucker Gemeinderatssitzung am 24. März: „Wilten ist kein bäuerliches Dorf, sondern eine auf Kosten der Stadt zu ihrem dermaligen Wohlstande herangewachsene Gemeinde mit stetiger Bevölkerungszunahme und stets wachsender Zahl städtischer Mietshäuser. Im Jahre 1840 zählte Wilten 1547 Seelen in 133 Häusern, im Jahre 1869 schon 2475 Seelen in 172 Häusern und 1880 trotz der Abtretung von 26 Häusern mit 512 Einwohnern an Innsbruck, 4040 Seelen.“
(Statistisches aus Innsbruck.) Wie aus dem statistischen Ausweise er letzten Volkszählung zu entnehmen ist, bezifferte sich mit Schluss des Jahres 1880 die Einwohnerzahl Innsbrucks, samt dem activen Militär auf 20.437 Seelen. Davon sprechen sprechen 18.854 deutsch, 101 böhmisch, 14 polnisch, 1 ruthenisch, 22 slovenisch, 4 serbo-kroatisch, 493 italienisch und 1 magyarisch. Nach Religion sind 20.186 römisch-katholisch, 3 griechisch uniert, 9 altkatholisch, 12 griechisch-orientalisch (nicht uniert), 190 evangelisch Augsburger Confession, 45 evangelisch helvetischer Confession, 4 Anglikaner, 112 Israeliten, 1 anderer Confession, und 5 Confessionslose. Unter den am meisten vertretenen Namen floriert in erster Linie der Name Mair in allen seinen Schreibarten mit 449 (somit trägt jede 40igste Person Innsbrucks diesen Namen.)
« StartZurück1234567WeiterEnde »
Seite 2 von 7