Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Trinkwasserversorgung

Eine neue Wasserleitung in Nassereith
Bericht über die Wasserleitungs-Eröffnung in Zirl. Erbauer der Leitung ist Herr Franz Egerth, Installateur in Innsbruck-Wilten ... Die Leitung wurde ausgeführt, dass es möglich ist, im Falle des Bedarfs das Wasser an einen Punkt hinzuleiten. In die Leitung wurden 21 Hydranten eingebaut, auch speist sie 19 öffentliche Brunnen
Einweihung der Hochdruckwasserleitung in Oberhofen
In Wängle ist man daran, eine Hochdruckwasserleitung zu errichten
Wasserleitung in Mühlau). Gegenwärtig wimmelt es von italienischen Arbeitern der Innsbrucker Wasserleitung entlang. Es wird nämlich vom Bassion am Wurmbach aus längs der alten Leitung eine neue Leitung gelegt, welche nun das hinreichende Quantum Trinkwasser in die Landeshauptstadt führen soll. Von der neuen Post bis ober dem Badgasthaus sind die Rohre bereits gelegt, von dort ab bis hinauf zur Villa Edelweiß zieht sich jedoch eine weite, tiefe Furche. Die Bewohner, welche die Passage dieser Teilstrecke benützen müssen, warten mit Ungedult auf die Wiederherstellung des Weges
Seit Eröffnung der Stubaitalbahn hat das kleine, schön gelegene Örtchen Telfes im Stubaital in wirtschaftlicher Hinsicht ganz bedeutend gewonnen. Bau einer neuen Wasserleitung. Das Hochreservoir liegt an der Waldgrenze des Telfeser Berges und bietet in seiner geschmackvollen Ausführung einen schönen Anblick
Aus Silz: Das Elektrizitätswerk, das nun schon ein Jahr in Betrieb ist, funktioniert tadellos und hat auch die bisherigen Gegner desselben von der Nützlichkeit solcher Neuerungen überzeugt. Es ist auch die Erbauung einer Hochdruckwasserleitung geplant, wozu ja richtige Quellen in nächster Nähe und ohne großen Kostenaufwand vorhanden sind. Hoffentlich kommt eine solche Leitung bald zustande
Einweihung des Schulhauses und der Trinkwasserleitung in Absam
Die neue Wasserleitung in Patsch
Sonntag Nachmittag hat die Einweihung der Hochquellenleitung in Ischgl stattgefunden. Das lustige Schneegestöber hatte den Herrn Bezirksleiter nicht abgehalten zu kommen; auch Herr Landesbauamts-Inspektor Franz Hohenleitner war erschienen, ferner herr Dr. med. Wolf von Pians, ein Kind unseres Ortes. Um 1 Uhr fand im Sall des Gasthofes „Post“ ein Festessen mit 32 Gedecken statt, an dem die Ehrengäste, die Geistlichkeit des Obertales, der Gemeindeausschuss, das „Wasserkomitee“  und einige Arbeiter teilnahmen. ... Vorsteher Jehle widmete seinen Trinkspruch dem Bezirkshauptmann und alle stimmten ein in ein Hoch auf den verehrten Ehrenbürger von Ischgl, Dr. Ludwig Bär von Landeck. Dann folgte Toast auf Toast: Auf unseren Pfarrer Schranz, den Berater des ganzen Tales, auf die Gemeinde etc. ... Beschreibung der Anlage: Die Leitung hat eine Länge von 2400 Meter; die Quelle liefert 7 Sekundenliter und wird gefasst etwas ober der Kapelle Oberpardatsch; das Reservoir, etwa 100 Meter außerhalb des Dorfes hält 64.000 Liter
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 6 von 11