Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Wiltener Gemeindeausschuss
Haushalt der Landeshauptstadt Innsbruck für das Jahr 1900
Gemeinde-Ausschusssitzung in Wilten
Bericht über die Sitzung des Gemeindeausschusses Wilten. Den Vorsitz führt Gemeindevorsteher Ing. R. Tschamler. Themen: Kanalisation (Vereinbarung mit der Stadt Innsbruck), die „Krone“ in der Leopoldstraße (Gasthauskonzession)
Sitzung des Innsbrucker Gemeinderates: die Plafonds der Stadtsäle werden renoviert, die Errichtung von Volksbrausebädern wird ins Auge gefasst, dem Fürsten Alfred Wrede und Consortium wird das Recht auf Aufstellung von Zigarren-Automaten auf städtischem Grund bewilligt
Bericht über die Sitzung des Innsbrucker Gemeinderates: Ehrengräber; Armenfürsorge; Trambahn-Netz; Kehrricht und Abfallablagerung zwischen Innbrücke und Schlachthaus - GR Neurauter empfiehlt die Anbringung eines Einwurfrohres, damit die abgelagerten Materialien sofort in den Inn gelangen. – Schließlich Herr Bürgermeister zur Kenntnis, dass er sich wegen eventueller Einverleibung Pradls mit Innsbruck an die beiden Fractionen Amras und Pradl der Gemeinde Amras-Pradl Anfragen gerichtet hat. Von seiten der Fraction Pradl, welche aus der Einverleibung unzweifelhaft einen gewaltigen Vorteil zieht, ist merkwürdigerweise noch keine Antwort eingelaufen. – Für die Ausschmückung der Siechenhauskapelle und deren Anschluss an die Centralheizung wird vom Stadtbauamte ein Betrag von 2000 K bzw. 550 K ausgegeben
Gemeinderats-Sitzung: Eingabe der hiesigen Kohenhändler betreffend die Kohleplomben; die Verhandlungen betreffend das Kinderspital haben zu einem günstigen Ergebnis geführt; die Postdirection wird in den Wildling Neubau in der Anichstraße übersiedeln, den Hof des alten Postgebäudes beabsichtigt man zu überbauen; es wird beschlossen, das neue Volksbrausebad im Obstgarten des Pfarrwidums von Dreiheiligen, Eingang von der Fabriksgasse her, zu erbauen; s.a. 09.03.
Gemeindeausschuss-Sitzung in Hötting: Dem Josef Walcher wird die Gasthauskonzession für den „Tenglerwirt“ in der Höttingerau erteilt. Beim Thema „Gehaltsaufbesserung für Lehrer“ kam es im Laufe der Debatte zwischen einem Gemeinderath und einem Gemeindeausschuss zu einer erregten Auseinandersetzung, dass der Gemeindevorsteher Johann Rieder die Sitzung schließen musste
Sitzung des Innsbrucker Gemeinderates (nach zehnwöchiger Pause): Überfüllung der Klassen, Einführung von Parallelklassen. – Die Südbahn hat zum Zweck der Errichtung einer Polizei-Expositur auf dem Bahnhofe am Südende des Aufnahmegebäudes in der verlängerten Veranda ein Local zur Verfügung gestellt, wofür ein Recognitionszins von jährlich 20 K zu zahlen ist. – Das Epidemiespital soll noch in diesem Monat eröffnet werden. – Die Regierung hat die Beitragsleistung zur Sanierung und Renovierung des Hör- und Operations-Saales der chirurgischen Klinik in der Höhe von 2500 K bewilligt.
Sitzung des Innsbrucker Gemeinderats am 15. d. Mts. – Fonds: Communalfond, Lotterie-Anlehensfond, Stipendien- und Stifutngsfond, Kapferer´scher Männerversorgungshausfond, Arbeiter-Unterstützungsfond, Sieberer´scher Waisenhausfond, Kinderspitalsfond, Spitalsfond, Brunnenfond, Pensionsfond – Rekurs des Robert Nissl, dem die angesuchte Umschreibung der Bierschank-Gerechtsame zum „Bierwastl“ verweigert wurde. Herr Nissl ist bereits Inhaber von drei Wirthshausconcessionen (Café Maximilian, zum „goldenen Schiff“ und zur „grünen Eiche“). Der Gemeinderath spricht sich mit Mehrheit gegen die Verweigerung aus. – Das Ansuchen des Pächters der Städtsäle, es wolle die Stadtsaal-Terasse vollständig verglast werden, damit sie als Restaurationssaal benützt werden kann, wird abgewiesen
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 7 von 17