Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Bergsteigen
Am 11. September d. J. rettete der Gemsenjäger Jakob Müller, der Vorsteher von Natters Johann Steixner, der Melcher P. Penz und der Senner A. Haider zwei dem Tode des Erfrierens nahe Engländer auf dem Mutterberger-Ferner mit eigener Gefahr und viel Aufopferung (einer der Engländer war in eine 9 Klafter tiefe Eiskluft gestürzt). Nun lässt die k.k. Statthalterei den Lebensrettern eine angemessene Belohnung zukommen.
Ein Bergtoter in St. Johann
Im Laufe des heurigen Sommers haben 642 Personen die Hohe Salve erstiegen
Aus St. Johann i. T. wird gemeldet: Der Erzbischof von Salzburg besteigt das Kitzbühler Horn (leider wird die Ausssicht durch starken Nebel getrübt)
In Sölden wurde am 28.12. des verg. Monats ein Welschtiroler aus dem Fassatal bebraben, der beim Versuch, das Timmelsjoch zu überschreiten erforen ist
Bergunfall in Gschnitz (Student tödlich verunglückt).
Sicherungsringe an der Martinswand (aber gerade an der gefährlichsten Stelle fehlt ein dort früher angebracht gewesener Ring)
In Brixen im Thale wird ein neuer Weg auf die Hohe Salve angelegt.
Jedem Besucher der Kranebitter Klamm ist unzweifelhaft die Felsenbarriere in unliebsamer Erinnerung, welche vor der „Hundskirche“ den Weg abschloss und nur die Wahl ließ, entweder durch das an der einen Seite quellende Wasser aufwärtszuschreiten oder an der anderen Seite über den dort angelegten Holzstamm emporzuklettern. Diese Felsenbarre ist nun in jüngster Zeit durch Pulver weggesprengt und an ihre Stelle eine Stiege mit zehn Stufen eingemeiselt worden.
Dieser Tage begleiteten zwei Führer einige Touristen aus Preußen von Zillerthal über die Tauern nach Pusterthal. Auf dem Rückweg verunglückte einer der Führer, der Herr Förster Hartler, indem er in eine schauerliche Eiskluft hinabstürzte.
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 1 von 37