Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Berühmte Feriengäste

Berühmte Feriengäste

Der berühmte Klaviervirtuose Dr. Franz Liszt war heute Nachmittag ein Paar Stunden bei der Scholastika und reiste dann mit der Fürstin Wittgenstein (die prächtig Zigarren rauchte) und Prinzessin Maria Wittgenstein nach Italien weiter.
Der Dichter Oskar v. Redwitz verewigt sich im Denkbuch des Gasthauses Scholastika (Achensee).
Gegenwärtig hält sich in Tirol der Schriftsteller Ludwig Steub auf; möge er sich zu einer Reihe von Aufsätzen über unsere Zustände veranlasst fühlen
Se. Excellenz der Herr Geheimrath Baron Hornstein sind jüngst im Schlosse in Baumkirchen (Wohlgemutsheim), wo bereits die Familie seit einiger Zeit weilt, angekommonen und von den dortigen Bewohnern festlich empfangen worden
Gegenwärtig befindet sich der aus dem letzten amerikanischen Krieg bekannte General der Nordstaaten, Mac Clellan, mit Familie in unserer Stadt; er wohnt im österreichischen Hof
Der rühmlich bekannte österreichische Schriftsteller August Silberstein verweilt dermalen in Innsbruck
Gegenwärtig befindet sich der bekannte Dichter und Schriftsteller Berthold Auerbach in Innsbruck
Björnson Björnstierna (Björnstjerne), der berühmte Dichter Norwegens, sowie der Schriftsteller Ludwig Steub halten sich innerhalb der Mauern von Innsbruck auf (s.a. 26.10.1874., 07.11.1894; 08.05.1895 und den ausführlichen Bericht vom 20.07.1895 , sowie auch 23.07.1895.; 23.05. und 27.09.1898)
Franz Defregger nächtigt im Gasthaus „zum goldenen Adler“.
Der amerikansiche Dichterkönig Henry Wadsworth Longfellow hat auf den Tod einen schwungvollen Hymnus gedichtet, der für Tirol das besondere Interesse hat, dass der Eingang des Gedichtes auf das Grabmal Maximilians in der Hofkirche zu Innsbruck Bezug nimmt, woraus hervorgeht, dass der gefeierte Sänger für unser Alpenland, das er in den Jahren 1836 und 1869 besuchte, eine lebhafte Erinnerung bewahrt hat.
« StartZurück1234WeiterEnde »
Seite 1 von 4