Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Arbeitsunfälle

Arbeitsunfälle

Unglücksfälle in Finstermünz. (Es sind nunmehr bereits 14 Menschenleben beim Straßenbau zu beklagen); s.a. 13.09.
Gestern abends sind in der Nähe des Baron Sternbach´schen Gutes zu Mühlau zwei Eisenbahnarbeiter aus Innsbruck durch Erdabsturz verschüttet und getötet worden.
Schauriger Unfall in Brixlegger Montanwerken: Er begann 4 Uhr morgens fröhlich und heiter seine Arbeit bei der großen Blechwalze, wohl nicht ahnend, dass sein Tagwerk so bald zu Ende sein sollte. (Ein Kramsacher, Vater von 8 unversorgten Kindern, wird von einem Schwungrad einer Walze gerädert)
Fulpmes: In der Werkstätte des Scherenschmiedemeisters Johann Hofer ereignet sich ein schwerer Arbeitsunfall (ein zerspringender Schleifstein tötet zwei Arbeiter, einer von ihnen wird lebensgefährlich verletzt)
Tödlicher Unfall bei Holzarbeiten in Langkampfen
Unfall im Höttinger Steinbruch
19.09. und 20.09.1867 – Unfall bei der Errichtung einer Schutzmauer für die Eisenbahn oberhalb von Patsch gegenüber dem Graslboden. 4 Verschüttete. „Zwei Arbeiter konnten noch nicht gerettet werden, obgleich man gestern während des ganzes Tages ihr Wimmern und Hilferufen vernahm“; s.a. 20.09. die beiden noch Verschütteten konnten nur mehr todt geborgen werden; einer der Geretteten ist im Krankenhaus verstorben
Ein gräßlicher Unfall hat sich dieser Tage in Hall ereignet: Der Salinenarbeiter Michael Reisacher (oder Reisinger) fiel von ungefähr in die kochende Salzpfanne und wurde darin bei lebendigem Leib buchstäblich gesotten. Es gelang zwar denselben noch lebend herauszuziehen, allein nach 36 Stunden der entsetzlichsten Qualen, während welchen sich die ganze Haut von seinem Körper losschälte, gab der Ärmste seinen Geist auf.
Zwei Haiminger im Steinbruch bei Huben verunglückt (einer davon tödlich)
Gestern fiel vom Hauser´schen Haus am Margarthenplatz ein Lehrling von einem Gerüst direkt in den Sillkanal.
« StartZurück1234567WeiterEnde »
Seite 1 von 7