Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Akademie der Wissenschaften

Akademie der Wissenschaften

Die Dr. Julius Ficker, Professor für allgemeine Geschichte, und Herr Dr. Heinrich Hlaßewetz, Professor für Chemie sind zu wirklichen Mitgliedern der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften ernannt worden
Dr. Julius Ficker, Professor an der hiesigen Universität, wurde von der k.k. Akademie der Wissenschaften zum wirklichen Mitglied erwählt.
Dr. Julius Ficker, Professor der allgemeinen Geschichte an der Universität Innsbruck, wird in die Akademie der Wissenschaften aufgenommen.
In der Sitzung der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften in Wien vom 10. April legte Herr Dr. Ignaz V. Zingerle eine Abhandlung unter dem Titel „Findlinge“ vor. Der Herausgeber macht einige in Tirol aufgefundene Fragmente mittelhochdeutscher Gedichte bekannt; darunter befinden sich zwei Bruchstücke des Gottfried´schen Tristan, die einer Handschrift aus der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts angehören (siehe Landesmuseum Ferdinandeum, Cod. FB 1519/III)
Von Dr. Otto Stolz (*1842) , provisorischer Assistent an der Sternwarte zu Wien, Sohn des Irrenhaus-Direktors Dr. Josef Stolz in Hall, ist in den Sitzungsberichten der k.k. Akademie der Wissenschaften eine Monographie über „die Axen der Linien zweiter Ordnung in allgemeinen trimetrischen Punkt-Coordinaten“ erschienen.
Herr Dr. L. Pfaundler legte der Akademie der Wissenschaften in Wien eine Abhandlung: „ Über die beim Mischen der Schwefelsäure mit Wasser auftretenden Wärmen und Temperaturen im Zusammenhang mit den Molecular-Wärmen und Siedepunkten der dabei entstehenden Hydrate“, und der Professor der Botanik an unserer Hochschule, Herr Dr. A. Kerner, übersendete derselben eine Abhandlung, betitelt: „Die Entstehung der relativ hohen Lufttemperaturen in der Mittelhöhe der Thalbecken der Alpen im Spätherbst und im Winter.“
Der Professor der Chemie an der Innsbrucker Hochschule, Dr. Ludwig Barth v. Barthenau, wurde zum korrespondierenden Mitgliede der mathematisch-naturwissenschaftlichen Klasse der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften in Wien gewöhlt
Dr. Karl Senhofer, Chemiker und ordentlicher Professor an der Universität Innsbruck, wird von der Akad. der Wissenschaften zum korrespondierenden Mitglied der mathematisch naturwissenschaftlichen Klasse gewählt
Der k.k. Statthalterei-Archivs-Offizial Dr. Oswald Redlich überreicht in der Sitzung der philosophisch-historischen Klasse der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften sein Pflichtexemplar der Tradtionsbücher des Hochstiftes Brixen (Acta Tirolensia)
Prof. A. Huber von der Akademie der Wissenschaften zum Delegierten der Monumenta Germaniae bestellt
« StartZurück12WeiterEnde »
Seite 1 von 2