Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Musik
In Innsbruck verbreitet sich das Gerücht von der Gründung einer großen Liedertafel mit über sechzig Sängern. Die Landeshauptstadt hat eine solche Liedertafel schon einmal besessen, warum sollte dies dermal, unter der Leitung des Musikvereinsdirektors Dr. Gröber nicht wieder möglich sein?
s.a. den Bericht über die Gründung am 08.04. „Zu unserer großen Freude sind wir nun schon heute in der Lage, die Erfüllung dieses allgemeinen Wunsches veröffentlichen zu dürfen, indem durch die rastlosen Bemühungen des genannten Musikvereinsdirektors und mehrerer Herren Mitgleider des bisherigen Männergesangsvereins die Teilnahme einer namhaften Anzahl neuer Herren Mitglieder durch Unterschrift der betreffenden Currende bereits gesichert ist, und der Verein überdies so glücklich war durch die lobenswürdige Zuvorkommenheit des Besitzers des „deutschen Kaffeehauses“, Herrn J. B. Wisiol, ein dem Vereinszwecken höchst entsprechendes Lokal zu erhalten, da in den zwei rückswärts gelegenen Sälen des Kaffeé Wisiol von heute an die Zusammenkünfte der Liedertafelmitglieder stattfinden werden.
Volkshymne von Josef Haydn (authentischer Text): Gott erhalte, Gott beschütze unsern Kaiser, unser Land!
Harmoniemesse in Es, für Landchöre, mit Segen und hl. Geist als Anhang. Es freut uns im Verfasser einen geachteten Landsmann, den Herrn Alois Steinlechner in Wattens begrüßen zu können.
Die Tiroler Sängergesellschaften Gebrüder Meister aus dem Inntal und Hollaus aus dem Zillertal, haben sich in eine Gesellschaft von 6 Personen vereinigt (2 Sängerinnen, 4 Sänger).
Konzert des ho. Musikvereins – Die meiste Sensation aber erregte unstreitig das erste diesfällige Auftreten der neu organisierten, gegen 80 Sänger starken Liedertafel, welche unter der unmittelbaren Leitung ihres ausgezeichneten Direktors Dr. Gröber zwei große Chöre mit höchster Präcision und Wärme vortrug und dafür durch allseitigen Beifall geehrt wurde.
Die gestrige Produktion des blinden Zitterspielers Lukas und des der beiden Arme beraubten (Mund)harmonikaspielers Vanoni wird wegen des großen Erfolgs wiederholt.
Palestrinas missa papa marcelli soll wieder in Innsbruck ertönen. Den Tag, die Stunde und die betreffende Kirche werden wir seiner Zeit bekannt geben.
Ein sehr zahlreiches Publikum füllte gestern den alterschwachen, „unterstützungsbedürfigen“ Redoutensaals, und jede Nummer des vom Herrn Musikvereinskapellmeister Josef Lutz veranstalteten großen Konzerts erntete vielseitigen Beifall.
Der Componist Hr. M. Nagiller vollendet nächstens seine dreiaktige Oper „Friedrich mit der leeren Tasche“-
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 1 von 56