Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Fabriken und Brauereien

Fabriken und Brauereien

Unterkategorien

In Innsbruck befinden sich Fabriken mancherlei Artikel, aber eine Schmalzöl-Fabrik wie in Leipzig gibt es nicht. Eine oder mehrere dahier errichtet, könnten wohl den theuren Artikel Schmalz und Butter die Waage halten. [] Margarine?
Die k.k. priv. Baumwollspinnerei in Telfs, die mit 1500 Spindeln 250 – 270 Arbeiter beschäftigt, ist nun von Herrn Brunner aus eingetretenen Familienrücksichten an eine Gesellschaft von Schweizer Aktionären verkauft worden.
Die Baumwollspinnerei zu Reutte arbeitet auch im Winter mit voller Wasserkraft und es finden bei ihr noch einige gute Spinner, dann Hasplerinnen, Carderie-Mädchen und Ansetzer zu gutem Lohne Beschäftigung
In Flirsch lässt der Tuchmacher Alois Traxl seine Gesellen mit deren Einverständnis täglich eine Stunde länger arbeiten und wird der dafür fällige Lohn zu vaterländischen Zwecken eingesandt
In Nassereith ist die dortige Fabrik, früher in Händen eines Ausländers, durch Versteigerung in den Besitz des Innsbrucker Handelshauses Habtmann übergegangen
In der Bürgerausschusssitzung wird der mit den Herrn Schuster und Visneider vereinbarte Kaufvertrag über ein Wiese am Saggen, durch welche der Kanal zur Poudrette-Fabrik (Kunstdünger, Fäkaldünger) geführt werden soll, genehmigt und beschlossen, nachdem nun die Bewilligung zum Bau dieser Anstalt ertheilt worden ist.
Die Konzessionäre der Aktien-Gesellschaft der k.k. privil. hydraulischen Kalk- und Portland-Cement in Perlmoos (vormals Angelo Saullich) laden zur Subskription auf 8.000 Stück volleingezahlter Aktien zu 100 fl. ein. Der Portland-Cement dieser Unternehmung gilt als der beste des Inlandes und wird den ersten Marken englischer Fabrikate gleichgestellt. Ferner hat die Gesellschaft bekanntlich die Kink´schen Cementwerke in Kufstein erworben, deren Produkte unter dem Namen „Kufsteiner Cemente“
Die zur Habtmann´schen Konkursmasse gehörige Spinnfabrik in Nassereith ist bei der gestrigen dritten Versteigerung vom Herrn Baumeister Josef Meyer hier erworben worden.
Diejenigen, welche sich für die in der Fabrik des Georg Mutschlechner im Innrain erzeugten Seiden- und Samtstoffe interessieren, können dieselben am Ostermontag in der Fabrik besichtigen.
Herr Bürgermeister theilt mit, dass die Errichtung der Kompostdüngerfabrik an der Sill den für dieselbe präliminierten Betrag voraussichtlich um ein Bedeutendes überschreiten werde.
« StartZurück12345678910WeiterEnde »
Seite 1 von 12