Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Muren und Erdrutsche

Muren und Erdrutsche

Am 7. d. M. gegen 8 Uhr abends ward vom Venetgebirg ein fürchterliches Hochgewitter heran und dem Tschirgant zu gezogen, und entlud sich über die anliegenden ohnehin ärmlichen Dörfer Karrösten und Karres in so massenhaften Hagel, dass dieser noch nach zwei Tagen an manschen Stellen mehr als Schuh tief geschichtet lag. Durch diesen ungeheueren Hagelschlag sind am lockern Tschirgant-Gebirg mehrere Murbrüche verursacht worden, von denen einer sich auf Karres loswälzte und das ganze Oberdorf zu verheeren drohte, glücklicherweise aber größtentheils dem Thalbache sich zuwandte. Mehr haben die Murbrüche in Karrösten geschadet, wo die schönsten Strecken in Obstgärten theils überschüttet, theils mitfortgerissen wurden. Das Getöse der Murbrüche mit dem Steingerölle war so groß, dass die Bewohner des jenseits des Inns gelegenen Dorfes Arzl glaubten, ganz Karrösten stürze über den Berg herab, samt Sack und Pack.
In Thaur sind am verflossenen Sonntag am Abend zwei Häuser durch eine Mure zerstört worden
Vermurungen in Hippach
Aus dem Ötzthale wird berichtet, dass oberhalb des Dorfes Huben sich verflossenen Dienstag in Folge eines großen Murbruches das Flussbett erhöht hat und droht der Fluss die alljährlich mehr oder weniger schon verunglückte Gemeinde Huben samt Haus und Hof und Feldern dem Ruin entgegenzuführen
Im Dorfe Rietz bei Telfs hat ein Muhrbruch bedeutenden Schaden angerichtet, sowohl an Feldungen, als an Wohngebäuden, indem 17 Familien obdachlos wurden. Man muss leider einen noch größeren Murbruch befürchten.
Elementarereignisse bzw. Unglücksfälle in Sillian, Kartitsch sowie in Stockach (Lechtal)
Vermurung im Ötztal: Auf Befehl Sr. Excellenz des Herrn Statthalters begab sich sogleich der Herr Oberbaurath Wawra mit dem Herrn Baueleven Filipp Schöch nach Silz, von wo selbe in Begleitung des Herrn Bezirksvorstehers Neuner bereits am Sonntag Mittag in Huben eingetroffen sein werden, um den sachverständigen Rat und hoffentlich wirksame Hilfe zu bringen.
In Pfunds fordert eine Mure vier Menschenleben. Alles packt und plündert, jammert und betet.
In Nauders wird die Brücke der Finstermünzstraße im Bereich der Festung durch eine Mure weggerissen
Erdabrutschungen am Kalvarienberg in Imst verschütteten in der Nacht vom 23. auf den 24. Juli zwei Häuser, wobei 4 Personen todt blieben und 2 verwundet wurden.
« StartZurück12345WeiterEnde »
Seite 1 von 5