Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Bischöfe

Bischöfe

Die Mitglieder der Bischofskonferenz von 1856 in Wien
Herr Fürstbischolf Bernhard (von Galura) zu Brixen soll laut eingetroffener telegraphischer Nachricht vom Schlagflusse berührt worden sein und sich in bedenklicher Lage befinden; † 17.05. ff. „Geb. 21.08.1764 zu Herbolzheim im Breisgau, Priesterweihe 27.7.1788, endlich geistlicher Rath und 1815 wirklicher Gubernialrath in Innsbruck, 1820 Bischof von Anthedon und zugleich als f.b. Weihbischof Generalvicar in Vorarlberg, 1829 Fürstbischof von Brixen, welchen Bischofsstuhl er durch volle 27 Jahre innehatte“
Begräbnisfeierlichkeiten für den Fürstbischof von Brixen
Weihbischof Prünster aus Feldkirch zelebriert in der Votivkirche in Brennbichl eine Gedächtnismesse.
Seit mehreren Tagen zirkulierte hier das erfreuliche Gerücht, dass der hochw. Herr Canonicus Gasser in Brixen zum Fürstbischof dieser Diöcese ernannt worden sei.
24.10. und 30.10.1856 – Durch die Ernennung des hochw. Herrn Kanonikus Vincenz Gasser zum Fürstbischof von Brixen hat unsere verwaiste Diözese durch Gottes Gnade und des Kaisers Huld einen eben so würdigen Oberhirten, als der Weinberg des Herren einen eifrigen Arbeiter. Der hochwürdigste Herr Fürstbischof Vincenz wurde am 30. Oktober 1809 zu Inzing im Amtsbezirke Telfs geboren. Er begann die Gymnasialstudien im Jahre 1822 am k.k. Gymnasium zu Innsbruck und vollendete sie durchaus mit Auszeichnung. [] Im Jahre 1855 wurde er Domkapitular und am 8. Oktober 1856 der 90igste Bischof der altehrwürdigen Kirche von Säben und Brixen
Bischof Gasser liest in der St. Johanneskirche die hl. Messe und macht dem Erzherzog Statthalter seine Aufwartung.
07. 03. und 08.03.1857 – Bischofsweihe in Brixen
Extrabeilage: Vinzenz, durch die Erbarmung Gottes und die Gnades des apostolischen Stuhles Bischof von Brixen entbiethet allen Gläubigen seiner Diözese Segen und Heil in Jesu Christo unserem Herrn (Hirtenbrief)
Fürstbischöfliche Visitation in Innsbruck: „Der hochwürdigste Herr Ordinarius schritt, das zahllos herbeigeströmte Volk segnend, unter einem prachtvollen von Bürgern getragenen Traghimmel. s.a. ff.
« StartZurück12345678WeiterEnde »
Seite 1 von 8