Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Pferderennen

Pferderennen

Pferdeschlittenrennen in Kitzbühel (3000 Zuschauer; Sieger wird der Jochbergwirt Jakob Hochfilzer; Balthasar Schlechter, Stanglwirt in Going, belegt den 5. Platz)
(Pferde)-Schlittenrennen in Kitzbühel
Am nächsten Sonntag wird in Innsbruck ein schon seit Jahren nicht mehr gesehenes Schauspiel wieder genießen können, und zwar ein Schlittenrennen in großem Maßstabe. Dasselbe wird auf dem Stadtsaggen stattfinden und dürfte bei dem Umstande, dass die besten Renner nicht nur aus Tirol, sondern auch aus Salzburg, Oberösterreich und Oberbaiern daran voraussichtlich teilnehmen werden, sehr interresant werden. Die Rennbahn befindet sich östlich vom Saggenwege; sie schließt im Norden und Süden mit einem Halbkreise, die beide seitwärts durch Gerade verbunden sind. Die Bahn ist genau einen Kilometer lang. Beiläufig in der Mitte der westlichen Längsseite der Bahn (unmittelbar am Saggenwege) wird eine Tribüne für 600 Sitzplätze und 1350 Stehplätze errichtet. In das Innere der Rennbahn kommt die Richterbühne zu stehen. Der gerade Saggenweg und das Innerer der Rennbahn dienen als weiterer Zuschauerraum, so dass im ganzen circa 4000 Personen bequem Platz finden können. Der nördlichste Teil des Rennplatzes, zwischen der Rennbahn und dem Kloster der barmherzigen Schwestern, bleibt für 50 bis 60 Equipagen reserviert, von denen aus die Insassen das Rennen mitansehen können. Karten. Der Hauptzugang zur Tribüne findet durch die Chotek-Allee statt; s.a. folgenden Tage
Schlittenrennen des Innsbrucker Trabrennvereins
Zur Hebung der Tiroler Pferdezucht: In Nordtirol haben sich in den letzten zwei Jahren Trabrennvereine gebildet, und zwar in Kitzbühel und Wörgl und wird in der ganzen dortigen Gegend dem Traberwesen bereits bereits großes Interesse entgegengebracht, was die in den beiden geannten Orten alljährlich abgehaltenen Traberrennen beweisen
Schlittenrennen Innsbruck-Wilten am 2. Jänner 1905. Dass dem Rennen ein großes Interesse seitens der Pferdebesitzer entgegengebracht wurde, war vorauszusehen, wurde doch seit mehreren Jahren kein Rennen mehr veranstaltet. Es erfolgten 33 Nennungen. ... Die Tribünen waren dicht besetzt. Es dürften 3000 Personen zugegen gewesen sein
Der Innsbrucker Trabrennverein hält am Samstag im Restaurant Maximilian im 1. Stock eine Versammlung ab, zu welcher alle Mitglieder und Pferdebesitzer eingeladen werden
Sport: Das Tiroler Trabrennwesen … Eröffnung der Versammlung durch den Obmann des Innsbrucker Trabrennvereins, Obertierarzt Dr. Kofler … Das Rennprogramm für das Jahr 1907 … Anregung, eine ständige Trabrennbahn in Innsbruck zu errichten, um die Pferdezucht zu fördern …  Die Darlegungen des Major Brazda
Der Trabrennverein Wörgl
Sport. Der Innsbrucker Reitklub. Von den aktiven Mitgliedern üben 43 Herren und 12 Damen den Reitsport aus; auch ungefähr 60 Nichtmitglieder machten von der Reitgelegenheit und den übrigen Einrichtungen des Klubs Gebrauch, davon viele Fremde aus den Hotels. Geritten wurde im Winter zumeist in der gedeckten Klubreitschule, öfters auch bei Musik. In der übrigen Zeit wurden im Freien meist ein- bis dreistündige Ausritte, außerdem ein- und mehrtägige Touren gemacht. Der Reitklub hat bekanntlich seinerzeit die Ausstellungsrestauration am Saggen gemietet, eine genügend große Reithalle, und Stallungen für 16 Pferde geschaffen, sowie Garderoben für Herren und Damen, Rauchzimmer und Wohnräume für das Personal eingerichtet. Es wurde ein Reitlehrer gewonnen, der die nötigen Pferde beistellt bzw. Privatreitpferde der Mitglieder verpflegt …. Der Vorstand des Innsbrucker Reitklubs besteht in den Herren Gustav Zambra, Obmann, Karl Fischer, Obmannstellvertreter, Ritter von Ebner … Johann Peterlongo, Ernst von Ottenthal und Oberingenieur Riegler als Beisitzer
« StartZurück12WeiterEnde »
Seite 1 von 2