Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Schulvereine

Schulvereine

Der Innsbrucker Lehrerverein hielt am Sonntag seine dirtte Generalversammlung. Anwesend waren Herr Schulinspektor Ritter v. Schullern als Gast und 23 ordentliche Mitglieder. Der Vereinsvorstand Herr Billek eröffnete die Sitzung, begrüßte den Gast und die Versammlung, und rechtfertigte den 26. Februar als Versammlungstag dadurch, dass er anführte, dieser sei der Jahrestag der behördlichen Genehmigung der Vereinsstatuten, also der Gründungstag des Vereins. Tagesordnung.
Die Zahl der Volksschulvereine. beträgt nunmehr 56 (mit 3.400 Mitgliedern), und zwar 37 in Nordtirol und 19 in Südtirol; 12 haben sich im laufenden Jahr gebildet. Der Verein in Innsbruck zählt 440 Mitglieder. Kufstein und Reutte sind die stärsten Zweigvereine. Gegen 20 neue Vereine sind in Aussicht
Der deutsche Schulverein. Festrede des Herrn Universitätsprofessors Dr. F. Stolz
Die Protestversammlung gegen den Verein „Freie Schule“ war von über 2000 Personen besucht. Unter anderem waren anwesend: Die Abgeordneten Dr. v. Wackernell, Dr. Schorn, Dr. Malfatti, Haid, Geiger, v. Kripp, die Universitätsprofessoren Dr. Michael Hoffmann, Dr. Michael Mayr und Dr. Krus, ferner Propst Rauch, Dekan Dr. Schmid von Stilfes, die beiden Gräfinnen Trapp, die Gräfin Spaur und sehr viele andere Frauen. Nach Eröffnung der Versammlung durch den Obmann des Brixner Diözesan-Komitees Dr. Baron Julius Riccabona wurden die eingelaufenen Telegramme verlesen. Solche haben gesandt … Ludwig Pastor (Rom), Landeshauptmann Kathrein namens der tirolischen Abgeordneten des Zentrumsklubs, die Äbte von Fiecht, Innichen etc. …. Von 443 Gemeinden lagen Proteste vor. Unter großem Beifall sprachen sodann Dr. Josef Luchner und Prof. Michael Hoffmann gegen die Bestrebungen der „Freien Schule“. … Ersterer führte aus, dass diese mit dem Reichsvolksschulgesetz nicht im Einklang stehen, letzterer sagte, dass es sich um die Trennung der Schule von der Kirche und um einen Kampf gegen die Religion handle, gegen den das katholische Land Tirol protestieren müsse
Versammlung des Vereins „Freie Schule“