Volltextsuche

Innsbrucker Nachrichten

Hinweis

Die nebenstehenden Texte können Sie im Original und vollständig in den Innsbrucker Nachrichten finden, die auf der Webseite ANNO abzurufen sind. Wie sie den Text am besten finden, habe ich auf meiner Startseite beschrieben.


Zur Startseite
Zur Jahresübersicht von ANNO


Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Verschönerungsvereine (Gemeinden)

Verschönerungsvereine (Gemeinden)

Der Verschönerungsverein von Silz veranstaltet am 15. d.M. anlässlich der Eröffnung seiner neuen Anlagen eine kleine Feier. Wie wir vernehmen, ist es hierbei weniger auf die Entfaltung einer die Grenzen der Gemütlichkeit überschreitenden Feierlichkeit als auf zwanglose heitere Unterhaltung abgesehen.
Tätigkeit des Innsbrucker Verschönerungsvereins (Aussichtswarte am Lanserkopf); s.a. 23.03. und 12.05. des Jahres und 17.06.1896
Gründung eines Verschönerungsvereins in Mühlau
Tätigkeit des Wiltener Verschönerungsvereins; 92 Mitglieder; Vorstand Dr. Duregger; Kultivierung des sog. Zigeunerplatzes ober dem Kratzer Brunnen
Aktivitäten des Wiltener Verschönerungsvereins (s.a. Springbrunnen in der „Dorfanlage“ vom 26.06.)
Tätigkeit des Mühlauer Verschönerungsvereins; Erweiterung und Verschönerung des Platzes zwischen der Weyrer- und Baur´schen Fabrik etc.
Verschönerungsverein in Stans (Herstellung und Ausbesserung der Steige und Geländer der Wolfsklamm etc.)
Am Wege vom großen Steinbruch oberhalb Weiherburg zum Knappensteig ist ein idyllisches Plätzchen, im Volksmund „beim Einsiedel am Stein“ genannt, vom Verschönerungsverein zur bequemen Rast hergerichtet worden
Tätigkeit des Innsbrucker Verschönerungsverein: Erinnerungstafeln bei der Stefansbrücke und am Jagerhof (1809); die historische Goethe Zirbel am Schönberg erhielt eine neue Tafel zur Erinnerung, dass der Dichterfürst an diesem reizenden Punkte ausruhte; Knappensteig ausgebessert; Weg von der Ölbergkapelle zum Sprengerkreuz neu hergestellt; und andere kleine Verbesserungen
Aktivitäten des Verschönerungsvereins Innsbruck: Zugänglichmachung der Mühlauer Klamm und diverse Reperaturen, u.a. wird der von mutwilliger Bubenhand zerbrochene Tisch beim „Einsiedel am Stein“ (in der Nähe der Hungerburg) wieder hergestellt
« StartZurück123456WeiterEnde »
Seite 1 von 6